16.07.2016, 21:28 Uhr

Der "Bottle Train" in Tanzlaune

Die Abfolge der Figuren gab der Caller (im Hintergrund mit dem Mikrophon) vor
Mettersdorf: Festsaal |

Square Dance-Event der Stainztal Swingers.

Der Auftakt zum 7. Bottle Train Dance der Stainztal Swingers am vergangenen Wochenende im Kultursaal? Natürlich ein Clubabend. Denn beim Square Dance ging es auch um Geselligkeit, das Knüpfen und das Auffrischen von Bekanntschaften.
Knapp sechzig Tänzer waren gekommen, um sich in den verschiedenen Levels zu versuchen. „Es gibt 6.800 Figuren“, ließ Heinz Klingen, Mitglied gleich bei sieben Square Dance-Vereinen in ganz Österreich und Caller in Mettersdorf, wissen, dass zwischen Basic und Challenge ein großer Unterschied besteht. Dabei: In der Halle ging es nicht um einen Wettbewerb, Spaß und körperliche Ertüchtigung standen im Vordergrund. Auch Singles waren vertreten, bei der weiblichen Überzahl mussten etliche Damen den Herrenpart übernehmen. Gelenkt wurde das Geschehen auf der Tanzfläche von einem Caller, der die Figuren mit seiner Ansage (zu Gast war der Schwede Svante Jordeskog) vorgab.
Das Turnier sah auch einen Workshop vor, bei dem die 69 Figuren des Basic geprobt und weiterentwickelt wurden. Der Grand March wiederum wurde als Zwischenzeremonie eingeschoben, bei der die Tänzer sich und ihren Verein vorstellten und dem Caller ihre Referenz erwiesen.
„Wir haben am Freitag im Kulturkeller unseren Trainingstag“, betonte Helmut Petz, seit heuer Präsident des Klubs, die Pflege des Tanzsports, die Gemeinschaft und den Kontakt zu anderen Vereinen als Hauptaufgaben. Für Gemeindekassier Johann Goigner stellte der Bottle Train Dance einen Hauch von Internationalität für den Ort dar: „Es war eine charmante Veranstaltung.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.