16.09.2016, 10:14 Uhr

Deutschlandsberger bei Bundesfeuerwehrleistungsbewerb

Im Jahre 1973 fand erstmals in der Steiermark – damals in Lebring – ein Bundesfeuerwehrleistungsbewerb statt. Da dieser Bewerb seit 2008 nur alle 4 Jahre (vorher sogar nur alle 5 Jahre) stattfindet, war diesmal wieder die Steiermark an der Reihe und der LFV Steiermark entschied sich für Kapfenberg als Austragungsort.

Im wunderschönen Franz Fekete Stadion wurde bei herrlichstem Wetter, von den 7 Feuerwehren der Stadt Kapfenberg bestens organisiert und von Bundesbewerbsleiter EOBR Schwarzmannseder und seinem Team perfekt geleitet, dieser Bundesbewerb abgehalten.

Tausende Zuschauer, Fans, Schlachtenbummler usw. feuerten die 360 Gruppen aus ganz Österreich und dem benachbarten Ausland an und verwandelten das Stadion zeitweise in einen Hexenkessel. Wenn auch an der Vormachtstellung der ober- und niederösterreichischen Gruppen leider nicht gerüttelt werden konnte, so haben die steirischen Gruppen doch gezeigt, dass mit ihnen jederzeit zu rechnen ist. 52 Gruppen aus der Steiermark hatten sich für diesen 12. Bundesbewerb qualifiziert, darunter 7 Gruppen aus dem Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg. Pirkhof und St. Stefan ob Stainz in den Klassen Bronze A und Silber A, Wald bei Stainz in der Klasse Silber A und Stainz in den Klassen Bronze B und Silber B (mit Alterspunkten).

Ergebnisse:

Bronze A
FF St. Stefan 37. von 139 Gruppen, Angriffszeit 35,21 Sek., Staffellauf 52,10 Sek, 412,69 Punkte (6. beste steirische Gruppe).
Den 109. Platz erreicht die FF Pirkhof mit 38,25 Sek., leider 10 Fehlerpunkte. 56,23 Sek. die Zeit beim Staffellauf und gesamt 395,52 Punkte.

Silber A
30. Platz von 111 Gruppen, fehlerfrei, die FF Pirkhof mit 40,09 Sek. sowie 55,80 Sek. im Staffellauf und 404,11 Gesamtpunkten. FF St. Stefan 55., mit einer Angriffszeit von 39,93 Sek. und einer Staffellaufzeit von 52,86 Sek. Leider hat ein Schlampigkeitsfehler 10 Fehlerpunkte hervorgerufen, welche 36 Plätze in der Rangliste gekostet haben. Mit Rang 19 wäre es das beste Resultat einer steirischen Gruppe gewesen. Endpunktezahl 397,21.
85. Platz für die FF Wald b. Stainz mit 43,78 Sek. und leider auch 10 Fehlerpunkte. 385,97 Gesamtpunkte mit einer Zeit von 60,25 Sek. beim Staffellauf.

Bronze B (mit Alterspunkten)
Von 41 angetretenen Spitzengruppen aus ganz Österreich konnte die FF Stainz in der Klasse Bronze B mit 419,21 Punkten ein sehr guter Platz 13 (Zweitbeste Gruppe aus der Steiermark) erreicht werden. Die Angriffszeit der Stainzer 43,40 Sek. (0 Fehlerpunkte) sowie 62,39 Sek. beim Staffellauf.

Silber B (mit Alterspunkten)
Hier erreichte die Gruppe der FF Stainz mit einer Angriffszeit von 51,13 Sek. und leider auch 15 Fehlerpunkten (396,93 Gesamtpunkte), den 20. Platz von 26.

Weiters war der BFV Deutschlandsberg auch mit 3 Bewertern beim Bundesbewerb vertreten.
ABI a. D. Franz Kügerl (FF Wald bei Stainz, 2. Teilname an einem BFLB), war als Bewerter 3 und als Marschblockkommandant bei den Siegergruppen eingesetzt, HBM d. F. Josef Köberl (FF St. Stefan ob Stainz) war im Staffellauf eingesetzt und BR d. F. Johann Bretterklieber (ebenfalls FF St. Stefan ob Stainz, 3. Teilname an einem BFLB) war als Hauptbewerter und Marschblockkommandant beim Bewerterblock (172 Bewerter) eingesetzt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.