03.06.2016, 08:32 Uhr

Eine neue Ära im Eltern-Kind-Zentrum Deutschlandsberg

Im Eltern-Kind-Zentrum Deutschlandsberg ist immer was los. (Foto: EKiZ)

Monika Kaiser hat die Organisation des Eltern-Kind-Zentrums an Ingrid Schantl übergeben.

DEUTSCHLANDSBERG. Im EKiZ Deutschlandsberg gab es im laufenden Semester eine große Änderung in der Organisation. Monika Kaiser hat die laufenden organisatorischen Tätigkeiten bei der letzten Vereinsversammlung an Ingrid Schantl übergeben. Ingrid Schantl war bislang schon mit der Organisation u.a. des Weihnachtsmarktes beim Holztreff Liechtenstein und des Adventzauber in Deutschlandsberg betraut und ist von da her kein unbeschriebenes Blatt wenn es um das Gestalten von interessanten und ansprechenden Veranstaltungen geht. „Aus diesem Erfahrungsschatz und den Netzwerken die Frau Schantl hat, kann das EKiZ nur profitieren“, ist Monika Kaiser sicher. Frau Kaiser ihrerseits bleibt dem Eltern-Kind-Zentrum als langjähriger Kassier erhalten und begleitet auch weiterhin werdende Mamas und Mamas mit Babys mit auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittenen Yogaprogrammen zur Geburtsvorbereitung bzw. Rückbildung nach der Geburt in ihrem neu gegründeten "Yogaort" in Kresbach bei Deutschlandsberg.


Abschied mit Wehmut

„Natürlich fiel mir die Entscheidung einen kleinen Abschied vom EKiZ zu nehmen sehr schwer, da schon viel von meinem Herzblut im EKiZ steckt, und ich aus eigener Erfahrung weiß, wie wertvoll solche Einrichtungen vor allem auch für „Neu-Eltern“ sind“ führt Monika Kaiser aus, „mit Ingrid Schantl bin ich mir allerdings sicher, eine tolle und kompetente Nachfolgerin gefunden zu haben. Ein bisschen bin ich ja auch weiterhin noch in die EKiZ-Familie integriert.“

Von den Qualitäten von Frau Schantl als Organisatorin kann man sich ab Herbst bei einem fröhlichen, bunten, abwechslungsreichen aber auch traditionellen EKiZ-Programm überzeugen. Altbewährtes wie die offenen Treffen für Babys- und Kleinkinder, das Kleinkindturnen, die Geburtsvorbereitung und die Spielgruppen werden natürlich fortgeführt. Und darum herum entstehen viele neue große und kleine, ansprechende und verbindende Veranstaltungen und Ideen für (Groß-)Eltern, Kinder und Familien im weitesten Sinn. In diesem Sinne heißen wir Frau Schantl recht herzlich im EKiZ willkommen und wünschen ihr, zusammen mit der langjährigen Obfrau Andrea Fleck und dem gesamten EKiZ Team alles Liebe und Gute. Die Region kann froh sein, dass immer wieder gerne Eltern für Eltern Da-sind und ein Eltern-Kind-Zentrum wachsen und sich verändern lassen. So, wie das auch in Familien Tag für Tag passiert!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.