31.03.2016, 14:09 Uhr

Feuerwehr-Grundausbildung in Deutschlandsberg abgenommen

Einsatz war gefragt unter den Florianijüngern. (Foto: Mörth)

Mehrere Feuerwehr-Abschnitte schickten ihre Florianijünger zur gemeinsamen Grundausbildung.

Nach intensiven Vorbereitungen unter der Leitung von ABI Karl Heinz Hörgl, OLM d.F. Mario Grill, LM Daniel Koch (alle Abschnitt 01), sowie aus dem Gastabschnitt 04, OLM d.F Martin Klug, sowohl auf theoretischer als auch praktischer Ebene, fand am 19.3.2016 durch ABI Rudolf Hofer und OLM d.F. Martin Klug im Feuerwehreinsatzzentrum Deutschlandsberg die Abnahme der Grundausbildung I (Truppmannausbildung) statt.

13 Kameradinnen und Kameraden

Bei gutem Wetter stellten sich insgesamt 13 Kameradinnen und Kameraden aus dem Abschnitt 1 und dem Abschnitt 4 dieser Ausbildungsüberprüfung.
Nach der Begrüßung durch ABI Rudolf Hofer, der den Kameradinnen und Kameraden für die Bereitschaft, in den Feuerwehren mitzuarbeiten dankte, erfolgte die theoretische Wissensüberprüfung.
Im Anschluss daran waren die verschiedenen Löschangriffe mit dem B- und C-Rohr durch die jeweilige Gruppe vorzunehmen. Ebenso wurde das praktische Wissen der Teilnehmer bei der Bewältigung eines Technischen Einsatzes geprüft. Alle Aufgaben wurden zur Zufriedenheit der Prüfer durchgeführt.
ABI Rudolf Hofer konnte den positiven Abschluss durch alle Bewerberinnen und Bewerber verkünden. Zwei Anwärter konnten bei der theoretischen Prüfung alle Fragen richtig beantworten. ABI Karl Heinz Hörgl dankte dem gesamten Ausbildungsteam für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Besonders betonte und lobte er, dass sich mehrere Abschnitte zusammen an die Grundausbildung der jungen Kameradinnen und Kameraden wagten.


Abschluss am 23. April und am 7. Mai

Der Abschluss der Grundausbildung erfolgt am 23.April 2016 und am 07. Mai 2016 an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring.

Von LM d.V. Hannes Mörth
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.