11.05.2016, 14:48 Uhr

Florianijünger der FF Michlgleinz zeigten bei Branddienstleistungsprüfung groß auf

Stark im Einsatz bei der Branddienstleistungsprüfung (Foto: FF)

Branddienstleistungsprüfung in Bronze und Silber erfolgreich absolviert.

GROSS ST. FLORIAN. Sehr gut vorbereitet von BM Richard Aldrian traten fünf Gruppen der FF Michlgleinz zur Branddienstleistungsprüfung (BDLP) in Bronze und Silber an.
33 Mann der FF Michlgleinz und ein Mann der FF Gr. St. Florian absolvierten die Prüfung erfolgreich, wobei eine Gruppe in Bronze und vier Gruppen in Silber antraten.
Bei dieser Leistungsprüfung wird das einsatznahe Vorgehen im Brandfall simuliert, wobei die Szenarien Holzstapel-, Scheunen- und Flüssigkeitsbrand als mögliche Aufgabenstellungen feststehen. Bevor jedoch der praktische Teil durchgeführt wird, muss jeder Kamerad einen theoretischen Abschnitt absolvieren, indem eine Frage und ein Gerät aus dem Feuerwehrfahrzeug gezogen werden. Das gezogene Gerät soll dann bei geschlossenen Geräteräumen mittels Handzeichen gezeigt werden. Danach zieht der jeweilige Gruppenkommandant zufällig eines der möglichen Szenarien, das nach dem Angriffsbefehl in einem vorgegebenen Zeitrahmen abgewickelt werden muss.

Verdienstkreuz für Bruno Neubauer

Bei der anschließenden Schlusskundgebung hoben der anwesende Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz, ABI Anton Primus, Vizebürgermeister Werner Reiterer und das Bewerterteam die Wichtigkeit dieser Leistungsprüfung hervor und gratulierten allen teilnehmenden Kameraden zur bestandenen Prüfung. Hauptbewerber BR d.F. Bruno Neubauer wurde für seine lange Tätigkeit als Bewerter vom Bereich Deutschlandsberg das Verdienstkreuz des Bereiches Deutschlandsbergs in der Stufe 3-Bronze verliehen. Neben den genannten Personen konnten des Weiteren Mitglied des Gemeindevorstand August Bierbacher, Gemeinderat Franz Nebel und Bürgermeister a.D. Josef Aldrian begrüßt werden. Außerdem wurde ein Dank an alle Kameraden ausgesprochen, dass sie immer wieder in ihrer Freizeit bereit sind für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.