15.04.2016, 16:06 Uhr

Freibad Stainz öffnet am 30. April

Für Anton Schauer ist der Frühjahrsputz im Freibad bereits Routine
Stainz: Freibad |

Saisonkarten gelten für Stainz, Gamsbad und Hietlbad Deutschlandsberg.

Bald wird der Lärm der Badegäste im Freibad Stainz auf einen vergnüglichen Badespaß hinweisen, derzeit geben aber noch die Mitarbeiter des Wirtschaftshofes den Takt vor. „Für uns ist das schon Routine“, lag es an Wolfgang Baier, Martin Gollob und Anton Schauer, die Anlage nach dem Winter in Schuss zu bringen.
Die erste Aufgabe? Das Winterwasser in den Kanal abpumpen. Damit waren Boden, Wände und Ränder frei, um mit einem Hochdruckreiniger kräftig abgespritzt zu werden. Die derart von Schmutz befreiten Flächen mussten dann auf allfällige Undichtheiten durchgeschaut werden. Kleinere Löcher wurden nach dem Abschleifen verlötet, größere mit angelötetem Plättchen abgedichtet. In einem nächsten Arbeitsgang wurden die Areale erneut gereinigt und mit einem Algenmittel behandelt.
Etwa 24 Stunden dauerte der anschließende Füllvorgang, dem eine Prüfung der Leitungen unter Druck folgte. Etwas beschwerlich, weil nur in gebückter und kriechender Haltung zu bewerkstelligen, war die Reinigung der unterirdischen Ausgleichsbecken. Mit dem Reinigen der Außenplatten wurde die Mission schließlich beendet.
Für die Eröffnung am 30. April (11.30 Uhr) bietet Pächter Josef Grinschgl wieder ein tolles Programm. Ein Grill- und Nudelbüffet wird es ebenso geben wie das Konzert mit der Formation STB 10-20. Das besondere Zuckerl: Saisonkarten (gelten für Stainz, Gamsbad und Hietlbad Deutschlandsberg) gibt es am Eröffnungstag um zehn Prozent günstiger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.