24.04.2016, 08:50 Uhr

„Gemmas an“ im schönen Schilcherland!

Landschaftlich & kulinarisch: Bei „Gemmas an“ hängt der Himmel voller Geigen...

Ein genussvoller Saisonstart, der alle Sinne anspricht


Der Tisch ist am 6. und 7. Mai 2016 in der Region Eibiswald-Wies besonders reichlich gedeckt. Zur Kulinarik kommt der museale und kulturelle Genuss noch dazu. Abgeschmeckt wird mit einer großen Portion an „Hoamat Gschichtn“. Der lagen Rede kurzer Sinn: „Gemmas an!“

(jf).
Grüne Wiesen, bestellte Felder, blühende Obstbäume, die Weinstöcke tragen erste zarte Triebe, allein schon die Landschaft der südlichen Weststeiermark ist mit ihrer hügeligen Topgrafie ist ein einzigartiger Genuss. Die aktuelle Jahreszeit steht im Schilcherland Eibiswald-Wies nicht nur im Zeichen neuen Wachstums, sondern auch für Motivation und Aufbruchstimmung. Grund genug, um frohen Mutes „Gemmas an“ zu sagen. In einer Region, wo man den Schilcher trinken und essen kann...
„Gemmas an“ steht für die Entschlossenheit, anzupacken und voller Energie in die neue Saison zu starten. Über 20 Betriebe bieten ihren Gästen am 6. und 7. Mai jeweils von 10 bis 18 Uhr und länger ein abwechslungsreiches Programm, das für jeden Geschmack etwas parat hat. Mit (Vor-)Führungen, Verkostungen, Live-Musik, Handwerk und natürlich kulinarischen Genuss.
Das ganz spezielle Frühlingsfest, bei dem die ganze Genussregion Eibiswald-Wies bespielt wird, bietet Gelegenheit, hinter die Kulissen zu blicken und mit den Menschen, die hier leben und arbeiten ins Gespräch zu kommen. Auch regionale Museen öffnen ihre Pforten, um die Besucher mit auf eine Reise in die Vergangenheit zu nehmen. Mit Menüs aus dem Schilcherkochbuch tritt die Gastronomie den köstlichen Beweis dafür an, dass man den Blauen Wildbacher auch auf dem Teller genießen kann.
Die teilnehmenden Betriebe kann man ebenso mit dem Taxi-Service oder als geführte Mountainbike-Touren erreichen. Info unter 03466/ 43256, 0664/7619121, www.gemmas-an.at, www.schilcherland.at
„Gemmas an“ sagen am 6. und 7. Mai: Bauernmuseum Lateinberg vulgo Hoara, Kloepfer- und Heimatmuseum Eibiswald, Bergbauschaustollen Pölfing-Brunn, Brennerei Waltraud Jöbstl, Weingut Wiedersilli/Familie Müller, Obst- & Weingut Jöbstl Stammhaus, Kernölpresse Fürpaß, Kräuterhof Familie Pratter, Weingut Buschenschank Panoramaturm Garber, Gasthaus Schindler/Familie Theisl, Strutz-Mühle, Restaurant-Hotel Seltenriegel, Vinothek, Mode & Tracht Rath, Greith-Haus, Grenzlandbücherei Eibiswald („Literarisches Stelldichein“), Gartenhotel Kloepferkeller, Gasthof „Zur schönen Aussicht“, Hasewend’s Kirchenwirt, Jägerwirt – Strohmayer, Gasthof Mauthner „Zum Kirchenwirt“, Gasthaus „Zur Linde“, Jöbstl Schilcherei, Buschenschank Pühringer, Weingut Pauritsch
Mit dem „Gewinn(s)pass sichern sich die Gäste die Teilnahme an der Verlosung von tollen Preisen.

Bildbeschreibung:

Landschaftlich & kulinarisch: Bei „Gemmas an“ hängt der Himmel voller Geigen...

Am 6. und 7. Mai kann man in die Genussregion Eibiswald-Wies eintauchen und sie in vielen Facetten in vollen Zügen erleben. Bei Speis & Trank, bei Musik, bei Betriebs- und Museumsführungen, viel Handwerk und mehr...

Alle Fotos: Josef Fürbass
1
1
1
1
1
1
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.