19.04.2016, 10:15 Uhr

Großübung im Großraum Garanas

Diese Übung in Schwanberg erforderte Know-haow und Koordination. (Foto: Foto: Lenz)

KHD-Übung fordert Einsatzkräfte im Abschnitt 5

SCHWANBERG/GARANAS. Der Großraum Garanas war kürzlich Schauplatz einer groß angelegten Feuerwehrübung
Der Feuerwehrabschnitt 5 „Oberes Sulmtal“ bestehend aus den Feuerwehren Garanas, Gressenberg, Grünberg-Aichegg, Hohlbach-Riemerberg, Hollenegg, Rettenbach, Schwanberg und Trag traf sich am Samstag, dem 16. April 2016, zur Katastrophen-Hilfsdienstübung (KHD). Gemeinsam mit den Florianis aus Glashütten vom Nachbarabschnitt 1, waren die neun Feuerwehren der neuen Gemeinde Schwanberg komplett. Jedes Jahr wird bei einer KHD-Übung eng zusammengearbeitet und kürzlich war das im Großraum Garanas der Fall.


Koordination ist gefragt

62 Kameraden und 16 Fahrzeuge standen parat, um den Ernstfall zu proben. „Es gab mehrere Einsatzszenarien: vom Verkehrsunfall bis hin zu einem Waldbrand“, so der zuständige Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Gaich. Der Führungsstab hatte die Aufgabe die richtigen Einsatzgebiete für die eintreffenden Kameraden hinsichtlich ihrer technischen Ausrüstung zu finden und diese zu koordinieren. Oberbrandrat Helmut Lanz, Bürgermeister Karlheinz Schuster und Ortsteilbürgermeister Martin Povoden besuchten die einzelnen Übungsadressen und waren mit der Arbeit ihrer Kameraden überaus zufrieden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.