25.04.2016, 09:09 Uhr

HLW-Maturprojekt mit Asylwerbern aus Afghanistan

Das Damen-Quartett aus der HLW Matura-Projektgruppe mit Shamelagha Nuri und Gabriela Bravez von Jugend am Werk. (Foto: HLW)

Die 8 aw der HLW Deutschlandsberg stellt beim 1. Biofest am 30. April im Deutschlandsberger Rathauspark ihr interkulturelles Maturaprojekt vor.

DEUTSCHLANDSBERG. Im Rahmen des 1. Biofestes im Deutschlandsberger Rathauspark stellt die 8 aw der HLW Deutschlandsberg ihr Matura-Projekt „Zwei Länder, eine Küche – bewusst ernähren“ mit Projektleiter Erich Puch vor. Das Team mit Lisa-Christina Gaar, Franziska Maria Hofer, Eva-Maria Theresia Lukas und Theresa Rotschädl hat mit Gabriela Bravez und Shamelagha Nuri von Jugend am Werk Kontakt aufgenommen, um mit mehreren Asylwerbern aus Afghanistan Kochstunden zu arrangieren. Die afghanischen Jugendlichen zeigten keinerlei Scheu vor der österreichischen Küche, sie kochten tatkräftig mit und verspeisten die steirischen Spezialtäten, wie das typisch weststeirische „Kernölschmölzi“ mit Genuss. "

Übers Essen kommen die Leut zusammen

"Auch wir durften die afghanische Küche genießen und wurden mehrmals zu einem köstlichen Essen eingeladen", so das Projektteam und ergänzt: "Nach vielen Höhen und Tiefen haben wir jetzt jenen Punkt erreicht, an dem wir voller Stolz und Zufriedenheit sagen können, dass Durchhaltevermögen und Ehrgeiz uns zu diesem Traumprojekt geführt haben."
Gegenseitiges Vertrauen bei gemeinsamen Spiele-Abenden und dem Gemeinsamen Kochen .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.