27.07.2016, 10:29 Uhr

Jasmin.Louis begeistern mit der Kraft der Harmonie oder Musik als Grundbedürfnis

Jasmin Holzmann-Kiefer und Louis Kiefer sind verschmolzen zu "Jasmin.Louis". (Foto: Jasmin.Louis)

Das starke Duo aus Eibiswald glänzt mit SoulPop auch am internationalen Parkett.

EIBISWALD. "Sapperlot": Wer das Theater im Kürbis in Wies gesehen hat, war sicher fasziniert von ihrem Auftritt: "Jasmin.Louis" und ihre Interpretation des Erzherzog Johann-Jodlers und des vertonten Nonsens-Gedichtes "Dara Bidnwatschga" von Wolfgang Pollanz. Dabei steht das Duo für eine ganz andere Stilrichtung, nämlich für SoulPop. "Jasmin.Louis", das sind der Ur-Eibiswalder Obstbauer, Edel-Schnapsbrenner, Musiker (Gitarre, Posaune, Bass) und Produzent Louis Kiefer und Jasmin Holzmann-Kiefer aus St. Stefan ob Leoben, die mit ihrer markanten Stimme in eine Welt aus leidenschaftlicher Kraft, verträumter Leichtigkeit und ein wenig sanfter Wehmut entführt. "Ich habe schon während der Schulzeit im Schulchor und im Jugendkirchenchor gesungen", erzählt Jasmin von ihren Anfängen, die schon bald darauf mit ihrer Band "xtraordinary" herumgekommen ist und ihre ersten TV- und Radioerfolge hat. "Ich war nach der Neuformation von ‚Opus‘ als Background-Sängerin mit auf Tour. Ein Wahnsinn war der Auftritt beim Donauinselfest vor tausenden Menschen", schwelgt Jasmin in Erinnerungen. Ihr Brotberuf? "Ich bin psychologische Beraterin und berufs- und sozialpädagogische Trainerin."


Von der Pike auf gelernt

Louis hat sein musikalisches Handwerk ganz klassisch in der Musikschule erlernt: "Während der Hauptschulzeit habe ich Gitarrenunterricht genommen und außerdem später noch Posaune gelernt, frei nach dem Motto: ‚Der Bua muss doch ein Blasinstrument können'", lacht Louis und erzählt von der folgenden Zeit in der Musikkapelle Eibiswald, Big Band West Deutschlandsberg und bei der Volksmusikgruppe Leitner. Louis: "Ich habe als Gastmusiker auch einige Auftritte bei 'Westwind' erlebt und war gut zehn Jahre mit ‚Roots of Future‘ unterwegs."

Wo die Liebe hinfällt ...

Als Louis für seine Elektropop-Band "Sonnenwasser" nach einer Sängerin gesucht hat, ist Jasmin ins Spiel gekommen. "Sie hat uns mit ihrer charakterstarken Stimme und ihrer Präsenz sofort begeistert", schwärmt Louis – und er darf schwärmen:
Jasmin und Louis haben sich trotz professioneller Zurückhaltung bei den Bandproben unsterblich ineinander verliebt. Seit gut sieben Jahren bei Louis in Eibiswald zu Hause, hat sich Jasmin inzwischen bestens eingelebt:" Ich liebe das milde Klima und vor allem die Landschaft." Das Powerpaar war und ist musikalisch auch international aktiv: Die Lokalmatadore aus dem Kloepfermarkt waren mit der deutschen Rockröhre Nena ebenso unterwegs wie schon seit Jahren mit dem Soul-Sänger Leo Kysèla.

Luxus für die Ohren

2012 ist das Projekt "Jasmin.Louis" entstanden. 2013 hat Louis in seinem Studio die gemeinsame CD "Colourful Lies" mit eigenen Kreationen und gefühlvoll interpretierten Cover-Versionen produziert. Der nächste Silberling ist für den kommenden Herbst in Arbeit. "Bei unseren Liedern geht es einfach ums Leben und Lieben", bringt es Jasmin mit ihrer rauchigen Stimme auf den Punkt. Was für die beiden Musik bedeutet? "Musik ist für uns ein Grundbedürfnis wie Essen, Schlafen und Trinken. Sie schafft rundum positive Emotionen." Wer jetzt Gusto bekommen hat, kann Jasmin und Louis mit der Band "MLG Jasmin" beim Abschlusskonzert von "Live vorm Rathaus" am 5. August in Deutschlandsberg erleben.

Mehr auf: www.jasminlouis.com
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.