19.06.2016, 08:56 Uhr

Kindergartenschlussfeier in Stainz für die Gelben

Pädagogin Maria Sommer und die kleinen "Gladiatoren" betreten die "Arena"
Stainz: Kindergarten |

Pädagogin Maria Sommer übersiedelt nach Lasselsdorf.

Den Reigen der Abschlussfeiern im Kindergarten Stainz eröffnete am vergangenen Freitag die gelbe Gruppe mit einem tollen Spieleangebot für die Kinder und jeder Möglichkeit für die Eltern, sich untereinander auszutauschen.
Aber, was war das? Unter die Gäste hatte sich die Raupe Nimmersatt gemischt, die sich die ganze Woche unersättlich durch Äpfel, Birnen und schließlich noch durch Wurst und Käse fraß. Kein Wunder, dass es ihr am Samstag ziemlich schlecht erging. Doch das Wunder der Natur vollzog sich auch an ihr: Am Sonntag flog sie als Schmetterling davon.
Nach den Kleinen hatten die Sonnenkinder ihren Auftritt. Das waren die Volksschulaspiranten, die durch das Buchstabenland wanderten. Mit einem Handicap: Kuddelmuddel und der Plappermaulkäfer brachten alles durcheinander. Es bedurfte der Hilfe der Fee Vergissmeinnicht, bis die Kinder in ihrem Lied die Sieben erreicht hatten. Mit dem Singen erreichten sie aber auch ihre Eltern, die beim Boogie Woogie zum Mitmachen eingeladen waren. Ganz schön schwierig, das Tanzen, Stampfen und Klatschen im richtigen Takt zu koordinieren.
Nach Blumen der Eltern und der Dankesadresse von Bürgermeister Walter Eichmann an die an den Kindergarten Lasselsdorf wechselnde Pädagogin Maria Sommer waren allein die Kinder am Zug. Bei den Spielestationen wie Schiffe an Land ziehen, Buchstabenkipferl schnappen, Zielwurf, Buschstaben fischen, Windrad basteln und Sackhüpfen konnten sie ihre Fähigkeiten beweisen. Als Belohnung gab es erfrischende Getränke und schmackhafte Kuchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.