26.08.2016, 12:35 Uhr

L 303: Sanierung von knapp 2,8 Kilometern

Der Kreisverkehr in Preding wird im Zuge der Sanierung der L303 ebenfalls bearbeitet. (Foto: Land Steiermark)

840.000 Euro sind für das Vorhaben budgetiert, das am 29. August startet:
Die L 303 in Preding wird auf knapp 2,8 Kilometern saniert.

Jede Menge Maßnahmen sind ab kommenden Montag, den 29. August, auf der L 303, der Predingerstraße geplant. „Von km 16,05 bis km 18,80 werden die Fahrbahn und der in dem Abschnitt gelegene Kreisverkehr Preding saniert. Und weil auch ein 400 Meter langer Gehsteig neu errichtet wird, beteiligt sich die Marktgemeinde Preding mit 120.000 Euro an den Gesamtkosten von rund 850.000 Euro“, sagt Verkehrslandesrat Anton Lang.

Fast schon ein Neubau

Von Baulosbeginn bis km 18,300 erfolgt mehr oder weniger ein Neubau. Denn die Asphaltschichten werden im Mittel 14 Zentimeter abgefräst, danach der Unterbau durchgefräst und mit einer 30 Zentimeter starken Zementstabilisierung saniert.

Projektleiter Ernst Mayer von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Im Anschluss werden eine neun Zentimeter starke Trag- und eine fünf Zentimeter starke Deckschicht asphaltiert.“ Auf den restlichen 500 Metern inklusive des Kreisverkehrs erfolgt eine Belagssanierung, indem nach den Fräsarbeiten eine fünf Zentimeter starke Asphaltdecke aufgebracht wird. Der bestehende, 200 Meter lange Gehsteig , der auch saniert wird, wird in Summe um 400 Meter verlängert.
Bis zur geplanten Fertigstellung Ende November wird der Bereich abschnittsweise halbseitig mit Ampelregelung gesperrt. Für die Asphaltierungsarbeiten - voraussichtlich zwischen 17. Oktober und 4. November - kommt es zu einer Komplettsperre.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.