03.05.2016, 12:51 Uhr

Leserbrief zur Frühaufsicht in der Volksschule

So sieht die Frühaufsicht in der Volksshule St. Josef aus.

Bezugnehmend auf den Artikel vom 13./14.April in der WOCHE Deutschlandsberg „Frühaufsicht in der Volksschule“ möchten wir die Situation an der Volksschule St. Josef schildern:
Die Volksschule St. Josef wird täglich um 6.45 Uhr von der Schulwartin Michi D. aufgesperrt, denn um diese Zeit trudeln die ersten Kinder ein. Sollten Eltern in Bedrängnis sein und ihr Kind – aus welchen Gründen auch immer – noch früher abliefern müssen, ist auch das für unsere Michi kein Problem. Noch nie musste ein Kind vor der geschlossenen Schultüre warten. Für Michi ist das keine Frage der Bezahlung, es stehen dabei das Wohl und die Sicherheit der Kinder im Vordergrund. Und das schon seit Jahrzehnten.
Das ist eine Leistung, die nicht hoch genug angerechnet werden kann!

Bgm. Franz Lindschinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.