11.03.2016, 16:45 Uhr

Lieber Gesund statt rund in der Fachschule Frauenthal

Viel Spaß beim Smovey-Training. (Foto: KK)

Die FS Schloss Frauenthal startet ein Projekt zur „Gesundheitsförderung in der Schule“

DEUTSCHLANDSBERG. Die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Frauenthal als wichtige Bil-dungseinrichtung in unserer Region mit einem umfangreichen Ausbildungsangebot wurde wieder einmal ihrem guten Ruf gerecht und startete am Dienstag, dem 1. März 2016 mit dem Projekt „Gesundheitsförderung in der Schule“. Dieses Projekt wird in enger Kooperation mit der Ver-sicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) und der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) durchgeführt.

Lehrerinnen im Gesundheitsteam

Hinter diesem Gesundheitsförderungsprozess stehen sowohl die Schulleitung, der Lehrkörper, die MitarbeiterInnen sowie SchülerInnen und das selbst gewählte Motto lautet: „Lieber Gesund statt rund“. Die Projektleitung liegt vor allem in den Händen von FSOL Martha Schriebl, die sich auch im Unterricht u. a. mit Gesundheit und Soziales beschäftigt. Sie wird von Direktorin Dipl. Pädag. Ida Oberreither, dem Lehrerkollegium (Dipl.Päd. Franziska Plaschg und FSOL Beate Primus) sowie eine Vertreterin der Mitarbeiterinnen und einer Schülervertreterin tat-kräftig unterstützt. Diese bilden das „Gesundheitsteam“ der Schule.


Der Eröffnungstag (Kick Off Day) am 1. März 2016

Der Tag begann schon gesunden Frühstück und der Begrüßung durch die Frau Direktorin Dipl.Päd. Ida Oberreither sowie einem Impulsvortrag von Sportmediziner Dr. Jillich und wurde fortgesetzt mit Workshops und Aktivitäten auf einer „Gesundheitsstraße“. Bei den Workshops gab es u. a. ein Smovey-Training, einen Brain-Walk und Entspannungsübungen und Selbstmassage.

Es gab auch eine Gesundheitsstraße, auf der verschiedene gesundheitsrelevante Messungen durchgeführt wurden (Blutdruck, Sonnenempfindlichkeit der Haut). Es konnte auch mit Hilfe einer speziellen „Rauschbrille“ die Wirkung des Alkohols in verschiedener Menge im Blut auf die
Koordination beim Gehen simuliert werden. Bei einer Labestation wurden gesunde Drinks aus verschiedenen Obstsorten und Kräutern serviert.


Gesundheitsförderung in der Schule

Dieses Gesundheitsprojekt wurde schon mit Jänner 2016 gestartet und nach dem Kick Off Day am 1. März beginnt die dreijährige Umsetzungsphase und endet mit einer Evaluierung am Ende des Jahres 2018. Dieses Projekt wird von den Sozialversicherungsanstalten BVA und der SVB mitgetragen und mitbetreut und die Hauptziele sind die Steigerung der Lebensqualität durch Gesundheit, die Stärkung der psychosozialen Gesundheit der Schulgemeinschaft, die Schaffung von mehr Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise und für die eigene Gesundheit.

Die FS Frauenthal hat sich durch die Teilnahme am Projekt „Gesundheitsförderung in der Schule“ wieder einmal als Pionier gezeigt, welcher das Thema Gesundheit ein wichtiges Anliegen ist und sich für die Gesundheitsförderung auch engagiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.