15.04.2016, 17:07 Uhr

Mantrailing-Suchhundestaffel besucht VS St. Stefan ob Stainz

Sie wurden im richtigen Umgang mit Hunden geschult
Sankt Stefan ob Stainz: Maintrailing-Workshop in VS |

Workshop im Rahmen der Kindersicherheitswoche

Am 15.April herrschte große Aufregung in den 3. und 4. Klassen der Volksschule St. Stefan ob Stainz. Die Mantrailing - Suchhundestaffel des Grünen Kreuz Steiermark unter der Leitung von Marion Weissenbrunner war zu Besuch. Anlass war die Kindersicherheitswoche 2016 und der Beitrag der Mantrailing Suchhundestaffel vom Grünen Kreuz Steiermark war ein Workshop unter dem Motto „Kinder und Hunde - Sicher geht das!". Bgm Stephan Oswald und VS-Direktor Manfred Jochum nahmen sich beide die Zeit und besuchten einen der Workshops mit anschließender Mantrailing-Vorführung, um sich selbst ein Bild über die Leistungen der Mantrailing-Suchhundestaffel zu machen.
Drei Klassen der Volksschule St. Stefan tasteten sich unter den wachsamen Blicken des Rettungshunde Teams des Vereins Grünes Kreuz an den richtigen Umgang mit dem Hund heran. Marion Weissenbrunner und ihr Team erklärten den 72 interessierten SchülerInnen, wie die Körpersprache des Hundes zu lesen ist und wie man sich Hunden gegenüber verhält. Mit Bildmaterialen und den ausgebildeten Rettungshunden wurden gemeinsam mit den Kindern spielerisch wichtige Verhaltensweisen erarbeitet.
Zusammenfassend ist anzuführen:
So oft beißen Hunde
2014 mussten 28 Kinder an der Univ. Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie aufgrund von Hundebissen medizinisch betreut werden, was einer Anzahl von 120 Hundebissverletzungen in der Steiermark und rund 700 kindlichen Hundebissunfällen österreichweit entspricht. Damit ist der Hundebiss die größte Einzelursache für Verletzungen mit Tieren. Dazu Univ.Prof. Dr. Holger Till, Präsident von GROSSE SCHÜTZEN KLEINE: „In der Regel liegt die Schuld eines Unfalles nicht beim Hund, sondern an den Umständen, die sehr oft die instinktive Reaktion des Hundes verursacht haben." Er appelliert an alle HundehalterInnen und Eltern, Umstände zu vermeiden, die zu gefährlichen Unfällen führen können. Das bedeutet vor allem: Kinder mit Hunden nie alleine lassen.
Sicherheits-Tipps zum richtigen Umgang mit dem Hund
Im Alltag helfen drei einfache Punkte, Ihr Kind vor Hundebissen zu schützen:
• Lassen Sie Kinder nie ohne Aufsicht durch Erwachsene mit einem fremden, bekannten oder dem eigenen Hund alleine!
• Besprechen Sie mit Ihren Kindern das richtige Verhalten gegenüber Hunden, Katzen und anderen Haustieren!
• Vermeiden Sie falsches Zutrauen oder Verniedlichung - Hunde und andere Haustiere sind kein Spielzeug
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.