11.08.2016, 17:04 Uhr

Neues Einsatzfahrzeug für die FF Glashütten

BFKUR Christian-Thomas Rachlé bei der Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges für die FF Glashütten. (Foto: FF Glashütten)

Die Freiwillige Feuerwehr Glashütten hat kürzlich das neue Einsatzfahrzeug bei einem Festtag gefeiert.

GLASHÜTTEN. Kürzlich veranstaltete die FF Glashütten ihren Frühschoppen, bei dem das neue Einsatzfahrzeug durch BFKUR Christian-Thomas Rachlé geweiht worden ist.

Herrlicher Sonnenschein und warme Temperaturen. Eine perfekte Mischung für einen Frühschoppen und eine Fahrzeugweihe bei der höchstgelegensten Feuerwehr der Steiermark. „Eine lange und intensive Vorbereitungsphase ist nun vorbei und wir können endlich unser neues Fahrzeug weihen“, so HBI Kurt Kiegerl in seinen Grußworten an die zahlreich erschienenen Ehrengäste sowie an die Bevölkerung. Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung der FF Glashütten. Allen voran OBR Helmut Lanz und ABI Josef Gaich. Der zuständige Abschnittsbrandinspektor Hörgl entschuldigte sich bereits im Vorfeld. Seitens der Politik konnte HBI Kiegerl Landtagsabgeordnete Helga Kügerl begrüßen. Ebenso konnten der Ortsteilbürgermeister von Gressenberg, Johannes Aldrian, und Ortsteilbürgermeister von Trahütten, Hannes Lenz, begrüßt werden.


Nach der Messe die Fahrzeugweihe

Nach einer Messe am Vorplatz des Rüsthauses, stellten sich die Feuerwehrkameraden, unter dem Kommando von ABI Gaich, für die Weihe des Einsatzfahrzeuges auf. Ein spezieller Gruß erging an die Kameraden der FF Frantschach-St. Gertraud, welche ebenfalls der Einladung gefolgt waren.
Nach den Grußworten der Ehrengäste, erfolgt die Weihe des neuen „MZF“, welcher von der Firma Nusser in Feldkirchen auf einem Fahrgestell eines Land Rovers aufgebaut wurde. Danach erfolgte die Schlüsselübergabe durch LABG. Helga Kügerl an das Kommando der FF Glashütten. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um ein gebrauchtes Fahrzeug, welches seit dem Jahr 2007 bei der Feuerwehr Niklasdorf als Tunnelfahrzeug im Einsatz war. Aufgrund von Änderungen der Bestimmungen musste diese Fahrzeug ausgeschieden werden.
Doch nicht nur das MZF wurde der Öffentlichkeit präsentiert. So wurden die Kameraden auch mit neuen Arbeitsshirts ausgestattet. Ein besonderer Dank geht an die Firmen: Koch Gerald in Schwanberg, Fa. Sinnitsch in St. Martin, Fa. Gerhard Rainer in Deutschlandsberg, Fa. Cebular Philipp in Deutschlandsberg, der Steiermärkischen Sparkasse Deutschlandsberg und Schwanberg, an die Fa. Kriebernegg in Deutschlandsberg, Fa. Reiß Helmut in Deutschlandsberg sowie an die Fa. Domik in Gr. St. Florian für die Unterstützung bei beiden „Projekten“ der FF Glashütten.
Bei Kaiserwetter und guter Unterhaltung wurde noch bis in die Abendstunden gefeiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.