15.05.2016, 21:33 Uhr

Pfingstfest der Feuerwehr Rossegg

Eintrittspreis nein, freiwillige Spende ja
Rossegg: Sportplatz |

VolXpop, Gewinner des Oberkrainer Awards 2015, spielten zum Tanz auf.

Die kühlen elf Grad am Pfingstsonntag waren zwar nicht angetan, außer Haus zu gehen. Die Feuerwehr Rossegg als Veranstalter des Pfingstfestes hatte aber schützende Zelte aufgebaut, Bodenplanen gegen nasse Füße verlegt und beim Eingang ein wärmendes Schluckerl vorbereitet. Mit dem Tanzboden hatten die Feuerwehrmitglieder zudem ein Utensil aufgebaut, das umgehend für eine angenehme Körpertemperatur sorgte.
„Ich hoffe, ihr bleibt recht lange bei uns sitzen“, hieß HBI Gerd Grinschgl die Gäste herzlich willkommen. Das Quintett „VolXpop“, ausgezeichnet mit dem Oberkrainer Award 2015, absolvierte das Welcome musikalisch: Wir grüßen euch, ihr lieben Freunde! In der Tat: Die Besucher konnten sich als Freunde fühlen, denn am Service mangelte es nicht: Die Kellner in den neuen Leibchen lasen jeden Wunsch von den Augen ab, Küche und Grillhendlstand waren immer Herr der Lage und Wein- und Bierstand standen jederzeit parat. Auch die Kinder kamen nicht zu kurz: Die Luftburg war ständig gut frequentiert.
Für die Feuerwehr ist das Pfingstfest eine bedeutende Aufgabe im Jahreslauf. „Da tut es gut“, spielte der Kommandant auf die gut eingespielte Mannschaft an, „wenn die Veranstaltung durch eine gute Besucherfrequenz honoriert wird.“ Karl Krenn, der vormalige Gemeindesekretär, war einer, der sich das Fest keinesfalls entgehen lassen wollte. „Schon aus Wertschätzung für die Wehr“, wie er anmerkte. Mitten im Pulk auch ABI Anton Schmidt, Bürgermeister Walter Eichmann und Alt-LAbg. Johann Aichhofer.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.