07.10.2016, 09:45 Uhr

Vortrag über alte bäuerliche Heiltraditionen und den Höllerhansl

Auf an Bergal drob´n goar nit weit von Stainz wohnt a Wunderdokta der hoaßt Höller – Hans…
Wer hat nicht schon von ihm gehört oder gelesen…. vom Naturheiler Johann Reinbacher, besser bekannt als DER HÖLLERHANSL.
Einer hat sich ganz besonders mit ihm beschäftigt nämlich Mag. Dr. Bernd Mader. Am Samstag den 15. Oktober um 15 Uhr referiert Dr. Mader über das Leben und Wirken dieses Wunderheilers, genau an dem Ort, wo dieser gelebt hat – in Stainz – Rachling im Gasthof „Höllerhansl. http://www.wirtshaus-hoellerhansl.at/

Kurpfuscher, Betrüger, Scharlatan für die einen – Heiler, Helfer, Begnadeter für die anderen. Ein Leben für die Kranken, ein Leben für die Religion, ein Leben zwischen „Ordination“ und Gericht, verehrt und angefeindet. Interessante Unterlagen darüber wurden in einem kleinen Museum zusammengetragen und können besichtigt werden.
Mag. Dr. Bernd E. Mader, Pharmazeut und Volkskundler, schrieb in seinen Büchern „Bäuerliche Heiltraditionen“ und „Der Höllerhansl“ über das Leben dieses bemerkenswerten Wunderdoktors und beschäftigte sich im Weststeirischen Raum speziell mit der Volksmedizin von Naturheilern, Bauerndoktoren, Kräuterweibern, Zahnreißern und Viehdoktoren.
DL – Aktiv lädt alle herzlich zu diesem, garantiert spannenden Vortrag über die karge Zeit unserer Vorfahren, die noch keine Rundumversorgung durch Krankenkasse und Hubschrauberrettung kannten, ein. Wer nichts über diese schwere Zeit weiß, kann die heutigen Leistungen nicht schätzen!
Anfragen: Ruth Siegel, 0664/123 23 03
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.