27.09.2016, 10:36 Uhr

Wissenstest der Feuerwehrjugend in Gressenberg

Aufstellung zum Wissenstest in Gressenberg. (Foto: FF)

In Gressenberg war großer Bahnhof rund um das Wissen angehender Florianijünger.

SCHWANBERG. Kürzlich fand in Gressenberg die Abnahme der Prüfungen für den Wissenstest und das Wissenstestspiel statt. Die Jugendlichen mussten dabei ihr Wissen in Bereichen wie Organisation der Feuerwehr, Dienstgrade, Formalexerzieren, Fahrzeug- und Gerätekunde, Nachrichtendienst und vielem mehr unter Beweis stellen. Die Inhalte sind dabei von Stufe zu Stufe umfangreicher.
Während der Feuerwehrjugendwissenstest mit seinen Modulen Bronze, Silber und Gold den ersten Teil der Grundausbildung eines jeden Feuerwehrmitgliedes darstellt, bereitet das Wissenstestspiel die Kleinsten, nämlich die Zehn bis Zwölfjährigen auf den Feuerwehrdienst vor.


Quer durch die Bank

Von den Kleinsten, den Zehnjährigen, bis zu den Quereinsteigern, das sind jene Kameraden, die erst nach dem 15. Lebensjahr, also bereits im Alter der aktiven Kameraden in die Feuerwehr eingetreten sind, zeigten sich diesmal durchwegs alle gut vorbereitet. So war es letztendlich auch nicht verwunderlich, dass Bereichsjugendbeauftragter OBI d.F. Kilian Kutschi bei der Schlusskundgebung verkünden konnte, dass man diesmal wieder die weiße Fahne hissen konnte und alle Teilnehmer bestanden hatten.

Zwei Damen aus dem Landtag unter den Gratulanten

Als Gratulanten fanden sich unter anderem Landtagsabgeordnete Bernadette Kerschler, Landtagsabgeordnete Helga Kügerl, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz, dessen Stellvertreter BR Fritz Reinprecht, Landesfeuerwehrjugendbeauftragter OBR d. ÖBFV Peter Kirchengast, zahlreiche Abschnittskommandanten des Bereiches, der Kommandant der zuständigen Feuerwehr Gressenberg HBI Hannes Aldrian und nicht zuletzt der Ortsteilbürgermeister von Gressenberg Johannes Aldrian ein, um den 232 Teilnehmer ihre Abzeichen zu überreichen.
Mit der Bewerterspange in Bronze für mehr als 5-malige Bewertertätigkeit wurde HLM d.S. Bernhard Pölzl ausgezeichnet.
Besonderer Dank gilt den Firmen Getränke Aufhauser sowie Gimaex, die jedem Jugendlichen ein kostenloses Getränk und ein Eis sponserten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.