12.06.2016, 16:14 Uhr

Wo der Wolf noch bis 31. Oktober 2016 heult (Teil 1)

Stainz: Schloss Stainz | Im Schloss Stainz ist bis zum 31. Oktober 2016 eine sehr sehenswerte Sonderausstellung über den Wolf zu sehen.

Jeder, der das Tier fürchtet oder liebt, wird dort sehr viel Informatives in Erfahrung bringen.



Der Wolf ist ein fleischfressendes Tier, das dem deutschen Schäferhund ähnelt, aber längere Beine, größere Pfoten, einen größeren Kopf und ein kräftigeres Gebiß hat.

"Es wird berichtet, daß in Palästina und in Syrien Wölfe gewöhnlich allein, zu zweit oder zu dritt jagen und nicht in Rudeln. Um auf Beute auszugehen, warten sie die Dunkelheit ab, und am Tag halten sie sich verborgen (Habakuk 1:8; Zephanja 3:3).

Wölfe sind unbändig, gefräßig, unerschrocken und gierig und töten oft mehr Schafe, als sie fressen oder fortschaffen können. In alter Zeit mußte der Schafhirt deshalb sehr mutig und wendig sein, um die Herde vor Wölfen zu schützen (Johannes 10:12, 13).

Wenn der Wolf in der Bibel erwähnt wird, wird er meistens als Sinnbild gebraucht. Die gewissenlosen Fürsten von Juda (Hesekiel 22:27), falsche Propheten (Matthäus 7:15), bösartige Gegner des christlichen Dienstes (Matthäus 10:16; Lukas 10:3) sowie falsche Lehrer, die die Christenversammlung von innen her gefährden würden (Apostelgeschichte 20:29, 30), werden mit Wölfen verglichen.

Bekanntlich können Wölfe Verheerungen anrichten (Jeremia 5:6); im Gegensatz dazu wird beschrieben, wie Wolf und Lamm unter der messianischen Herrschaft in Frieden und Eintracht zusammen weiden; außer daß sich die Prophezeiung auf Veränderungen im Leben von Menschen bezieht, weist dieses prophetische Bild auch eindeutig darauf hin, daß unter den Tieren ein solcher Frieden herrschen wird (Jesaja 11:6; 65:25)." (Quelle auszugsweise "Einsichten" Band 2 herausgegeben von Jehovas Zeugen)
3 2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.