09.05.2016, 13:03 Uhr

Hobbyfußballer bringen Stainztaler Sportplatz auf Vordermann

Bürgermeister Walter Eichmann unterstützte den FC Stainztal vor allem bei der Sanierung des Platzes.

Fußball verbindet - und kann so einiges bewirken, auch in einer Hobbyliga.

STAINZTAL. Im Sommer des vergangenen Jahres war eine Gruppe junger Fußballer, hauptsächlich aus Frauental und Deutschlandsberg, auf der Suche nach einem neuen Sportplatz. In Stainztal wurde man schließlich fündig und bekam von der Marktgemeinde Stainz den Platz zur Verfügung gestellt. Mit großzügiger Unterstützung durch Bürgermeister Walter Eichmann und eigenem Einsatz brachten die Kicker das ganze Areal wieder auf Vordermann und gründeten bald darauf den FC Stainztal.
Durch die anhaltende, erfolgreiche Suche nach Sponsoren konnten neue Dressen, Trainingsausrüstung und kürzlich erstmals Trainingsanzüge und Polos finanziert werden. Derzeit spielt das Team von Trainer Dominic Sauer im Süd-Weststeirischen Cup gegen andere Hobbymannschaften aus Stainz, Hollenegg, Rossegg, Zirknitz und St. Josef. Und in der neuen Heimat fühlt man sich richtig wohl: Zurzeit liegt man auf dem zweiten Tabellenplatz. Diesen Donnerstag um 19 Uhr bestreiten die Stainztaler ihr erstes Heimspiel im Frühjahr gegen St. Josef.

Spaß im Vordergrund

Auch so stimmt das Verständnis in der Mannschaft, wie man spätestens bei diversen gemeinsamen Aktivitäten sehen konnte. „Wir haben Kicker, die lange Jugend oder auch Kampfmannschaft gespielt haben, aber auch manche, die erst vor wenigen Jahren mit dem Fußball spielen angefangen haben“, erzählt der Trainer. „Aber jeder haut sich für den anderen rein und wir haben immer einen Riesenspaß.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.