12.03.2016, 21:05 Uhr

Nachwuchs ist das Herzstück des ESV Rassach

Die "Golden Girls" Maria Loscher, Maria Puchleitner und Marianne Puck (v.l.) sind seit 37 Jahren aktiv dabei
Stallhof: Buschenschank Wuscht |

Bezirksobmann Robert Schelch zu Gast bei der Mitgliederversammlung im Buschenschank Reinbacher.

Erste Aktion von Obmann Josef Mörth: Er gratulierte den „Golden Girls“ Maria Loscher, Maria Puchleitner und Marianne Puck zu ihrem Engagement. Neben der Einser- und Zweier-Mannschaft widmete er sich besonders den jugendlichen Stocksportlern. „Das gab es bei uns noch nie“, hob er den vorjährigen Landesmeistertitel der U14 im Winter und Sommer hervor. Er führte aber auch die guten Platzierungen im ASVÖ- und NMS-Cup an. Nach der Entlastung von Kassier Josef Wegl befasste sich der Langzeit-Obmann mit der Zukunft. „Beim Schnitzelsemmelturnier haben wir 32 Teilnehmer“, freute er sich über eine neue Höchstteilnehmerzahl.
Nach einer kurzen Information über den aktuellen Status zur „Hofer Mühle“ gratulierte Bürgermeister Walter Eichmann in seinem Grußwort zu einer imposanten Erfolgsgeschichte. „Es ist“, so der Ortschef, „besonders die Jugendarbeit, für die wir eine Förderung leisten.“ Diese Linie verlange zwar ein gutes Führungsteam, es sei aber der beste Weg für die Zukunft. Er gratulierte Josef Mörth zu seinem Engagement und wünschte dem Verein weiterhin alles Gute.
In seiner Grußadresse strich Werner Krenn, der Obmann der Sportlerrunde Lasselsdorf, die gute Zusammenhalt im ESV hervor und bedankte sich für die gute Kooperation. Robert Schelch, der frisch gebackene Obmann des Bezirksverbandes Deutschlandsberg, gratulierte zur ausgezeichneten Vereinsarbeit, von der er sich gerne einiges abschaue. Für die Zukunft wünschte er dem ESV viel sportlichen Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.