04.04.2016, 09:15 Uhr

Start der Schülerliga Fußball in Groß St. Florian und Eibiswald

Bezirksreferent Edmund Prattes setzt auf Fairplay

Aktuell liegen Eibiswald und Schwanberg in den Gruppen in Front.

Eingespannt in einen straffen Ablauf nimmt die Schülerliga Fußball ihren Frühjahrsbetrieb auf. Zwei Runden stehen auf dem Programm, bevor der Bezirksmeister 2015/16 feststeht. „Wir spielen in zwei Gruppen“, erinnert Bezirksreferent Edmund Prattes, dass in Gruppe A die Schulmannschaften Schwanberg I, Groß St. Florian, Stainz und Preding, in Gruppe B die Teams Eibiswald, Deutschlandsberg II und Schwanberg II am Werk sind.
Wie schaut die Ausgangslage aus? Nachdem noch zwei Spieltage zu absolvieren sind, ist noch alles offen. Aktuell führt in A die NMS Schwanberg I mit neun Punkten und der imposanten Tordifferenz von +15 vor Groß St. Florian (6 Punkte, Tordifferenz +8), Stainz (3, -7) und Preding (0, -16). In der Gruppe B, die mit drei Teilnehmern auskommen muss, liegt Eibiswald (6, +2) vor Deutschlandsberg II (3, +3) und Schwanberg II (0, -5) in Front.
Der weitere Verlauf ist klar: Beim Finalturnier am 20. April in Hollenegg treffen A und B aufeinander. Kreuzspiele garantieren, dass die Spielstärke der beiden Gruppen durchgemischt wird. Der Bezirksmeister qualifiziert sich fix für die Landesmeisterschaft, Zweit- und Drittplatzierter müssen für das Weiterkommen in ein Qualifikationsturnier. Das Landesfinale wird am 2. Juni in Bad Radkersburg ausgetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.