21.04.2016, 22:38 Uhr

Wachablöse in der Schülerliga Fußball

Die Besucherränge waren gut gefüllt
Hollenegg: Sportplatz |

Als Bezirksmeister ist die NMS Groß St. Florian fix qualifiziert für die Landesmeisterschaft.

Zur Erinnerung: Im Zuge der Meisterschaft wurden in zwei Gruppen die Hin- und Rückspiele absolviert, im Finale in Hollenegg kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Gruppen. Der Verlauf dieser Partien lässt den Schluss zu, dass A die stärkere Gruppe war. Die NMS Groß St. Florian kam mit einem klaren 3:0 über die NMMS Eibiswald hinweg, die NMS Schwanberg I löste mit demselben Ergebnis das Ticket für das große Finale.
Trefferreich verlief das Finalspiel um Platz 3 zwischen Eibiswald und Deutschlandsberg II. Am Ende wurde doch ein 5:2 daraus, das den Eibiswaldern den dritten Rang einbrachte. Äußerst spannend verlief das alles entscheidende Endspiel zwischen Schwanberg I und Groß St. Florian. Die Florianer zeigten keinen Respekt vor den favorisierten Schwanbergern und gingen mit einer 1:0-Führung in die Pause. Gleich nach Wiederbeginn schafften Kiedl & Co. den Ausgleich und alles schien für eine erfolgreiche Titelverteidigung angerichtet. Doch an diesem Tag hatten die Angreifer ihr Visier schlecht eingestellt, die Florianer brachten ein 1:1 über die Zeit. Ein Penalty-Schießen musste somit über den Tagessieg entscheiden. Nach zwölf Elfmetern hatten die Florianer mit 3:2 das bessere Ende für sich, sie lösten Seriensieger Schwanberg als Bezirksmeister ab.
Bei der Siegerehrung bedankte sich Bezirksreferent Edmund Prattes bei allen Beteiligten für ihr Engagement. Geehrt wurde auch der Torschützenkönig der Meisterschaft, Peter Kiedl (Schwanberg) brachte es auf beachtliche 13 Tore.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.