10.05.2016, 11:41 Uhr

Andreas Haydn ist jetzt Steuerberater in Deutschlandsberg

Andreas Haydn bei der Angelobung, hier neben Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (Foto: KK)

Andreas Haydn wurde von LH Hermann Schützernhöfer zum Steuerberater angelobt.

DEUTSCHLANDSBERG. Vor kurzem wurde der 26-jährige Ingenieur Andreas Haydn, Bachelor of Science, von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zum Steuerberater angelobt.
Nach der HTL in Deutschlandsberg, die er mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen hat, führten die beruflichen Stationen von Next Sense in Graz über die Wolfram in St. Martin schließlich 2012 in das von Vater Peter und Bruder Reinhard betriebene Steuerberatungsbüro in Deutschlandsberg.


Jung und motiviert

Während er sich mit allen Bereichen der Tätigkeiten vertraut gemacht hat, konnte er gleichzeitig die Prüfungen für sein Masterstudium ablegen bzw. die Kurse für die Steuerberaterausbildung besuchen. Die beiden schriftlichen Prüfungen wurden im Vorjahr positiv absolviert und im April des heurigen Jahres konnte Haydn mit der mündlichen Prüfung die Ausbildung zum Steuerberater beenden.
Gemeinsam mit Partnerin Daniela und dem inzwischen vier Monate alten Sohn Alexander wohnt er in Neudorf bei Stainz, wo neben den beiden Standorten der haydn.steuerberatung OG in Deutschlandsberg und Graz auch ein Besprechungsbüro betrieben wird. Nach der Abgabe und Verteidigung seiner Masterarbeit was in den nächsten zwei Monaten geplant ist, kann er sich den vielfältigen Aufgaben die das Feld der Steuerberatung bietet widmen.


Digitalisierung im Trend

Der Trend zur Digitalisierung in der Steuerberatung führte dazu, dass Andreas Haydn gemeinsam mit seinem Bruder Reinhard als eine von bundesweit 18 Steuerberatungskanzleien im Auftrag der Wirtschaftstreuhänderkammer an einer Studie über die Entwicklungspotentiale der Digitalisierung mitarbeitete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.