02.06.2016, 13:55 Uhr

Dachdeckerei Strohmeier in Wettmannstätten brilliert mit Landessieger unter den Lehrlingen

Hansjürgen und Elke Strohmeier sind stolz auf ihren Lehrling Daniel Kemmer, der den Landessieg beim Lehrlingswettbewerb der Spengler geschafft hat. (Foto: Strohmeier)

Daniel Kemmer hat den Landessieg beim Lehrlingswettbewerb der Spengler eingestreift.

WETTAMNNSTÄTTEN. Im Jahr 2005 hat Hansjürgen Strohmeier das Unternehmen für Zimmerei, Dachdeckerei und Spenglerei in Schönaich, Gemeinde Wettmannstätten, gegründet.
"Im Laufe des Jahres 2013 haben wir unser Betriebsgelände beträchtlich erweitert", erklärt Hansjürgen Strohmeier und ergänzt: "Jetzt steht uns für die Lagerung und Zubereitung eine neue Halle zur Verfügung." In besagter Halle hat Hans Jürgen Strohmeier gemeinsam mit seiner Frau Elke in diesem Jahr die bereits dritte Laßnitztaler Baumesse organisiert und veranstaltet.

Kunden aus vielen Bezirken

Die Kunden, vorwiegend aus Graz und den Bezirken Graz Umgebung, Deutschlandsberg, Leibnitz und Voitsberg, können sich dort anhand von Werkstoffproben genaue Vorstellungen über die Qualität, Form und Substanz von Dachbedeckungen verschaffen.
Im Mittelpunkt der Dienstleistungen stehen Zimmerei, Spengler- und Dachdeckerarbeiten sowie die Errichtung von Fertigteilhäusern in Holzriegelbauweise.
Strohmeier: “Neben Bau und Aufstellung von Dachstühlen und Flachdächern, errichteten unsere Mitarbeiter Carports, Riegelbauten und Blockhäuser."

Landessieg für Daniel Kemmer

Doch nicht nur umfassende Beratung und Bauausführung mit einem kompetenten Team stehen im Mittelpunkt des Unternehmens, sondern auch die Fortbildung der Mitarbeiter. Unter den 18 Mitarbeitern befinden sich auch zwei Lehrlinge. Einer der beiden ist Daniel Kemmer, der seine Lehre im Oktober 2012 begonnen und heuer sehr erfolgreich abgeschlossen hat - und nicht nur das: Beim Lehrlingswettbewerb der Spengler hat er sogar den Landessieg geschafft!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.