03.10.2016, 12:49 Uhr

Reger Ansturm auf die Bildungsmesse Deutschlandsberg

Auch die Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren bei der Bildungsmesse in Deutschlandsberg vor Ort. (Foto: Regionalmanagement)

Wie jedes Jahr war die Bildungsmesse Deutschlandsberg auch heuer wieder ein großer Anziehungspunkt für alle an Bildung interessierten Personen.

DEUTSCHLANDSBERG. Die Bildungsmesse in der Deutschlandsberger Koralmhalle mit mehr als 50 Ausstellenden zu Bildung- und Berufsentscheidungen war ein Magnet für Schülerinnen und Schüler, Jugendliche, Erwachsene und Eltern.

Zum umfangreichen Ausstellungsangebot bot die Bildungsmesse abwechslungsreiche Programmpunkte: den Lehrlingswettbewerb „Deutschlandsberg hat Talent - unsere Lehrlinge begeistern“ in Kooperation mit der STVG, ein Eltern-Café, ein Erwachsenen-Café sowie eine Kinderbetreuung für Kinder ab drei Jahren.


TCM siegt bei Lehrlingswettbewerb

Beim Lehrlingswettbewerb konnte sich TCM International aus Stainz mit dem 3 D-Drucker gegen die Firmen Epcos OHG – A TDK Group Company mit "Lass die Spiele beginnen", Ibiden- Porzellanfabrik Frauenthal GmbH mit einer Metallprägemaschine, Magna Powertrain AG & CO KG mit der Kleinteile-Härteanlage und SVI Austria GmbH mit der Silikoniermaschine durchsetzen.
Zulauf gab es auch beim Erwachsenencafé, das heuer zum ersten Mal stattfand und zu den Themen Weiterbildung und zweiter Bildungsweg informierte.
Eltern nutzten die Gelegenheit, sich beim Elterncafé wichtige Informationen zur Unterstützung des Berufswahlprozesses ihrer Kinder zu holen.

Auf der Bildungsmesse konnten auch zahlreiche Ehrengäste, unter anderem Landesschulratspräsidentin Elisabeth Meixner, Nationalratsabgeordneter Werner Amon, Bürgermeister Josef Wallner sowie Maria Deix und Gernot Hiebler von der Wirtschaftskammer Deutschlandsberg begrüßt werden.


Leistungsschau in der Region

"Die Region zeigt, was sie zu bieten hat!" zeigte sich Elisabeth Meixner in ihrer Eröffnungsrede begeistert. Für Werner Amon war die Vielfalt an Bildungsmöglichkeiten im Bezirk bemerkenswert und Josef Wallner wies in seinen Grußworten auf die Wichtigkeit des lebenslangen Lernens hin.


Drei an einem Strang

Veranstaltet wurde die Messe vom Regionalmanagement Südweststeiermark in Kooperation mit dem AMS Steiermark und der Wirtschaftskammer Steiermark. Die Organisation der Messe ist Teil des Leaderprojekts „Bildungspotentiale Südweststeiermark“ der Leaderregionen Schilcherland und Südsteiermark. Helga Kügerl, Regionsvorsitzende der Südweststeiermark: „Für die nachhaltige Entwicklung unserer Region sind Bildungs- und Berufsentscheidungen von wesentlicher Bedeutung. Die Bildungsmesse Deutschlandsberg bietet dafür ein umfangreiches Informations- und Beratungsangebot.“
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.