04.04.2016, 14:00 Uhr

Tourismuskommission Lannach wählte Stefan Ninaus das fünfte Mal zum Vorsitzenden

Die neue Tourismuskommission von Lannach voller Motivation
Lannach: TV Lannach wählte |

Einstimmigkeit bei der Wahl der Tourismuskommission und bei der Vorstandswahl

Seit 23 Jahren (!) ist Stefan Ninaus Vorsitzender des TV Lannach- zusammen mit ihm in der Kommission ebenso Harald Eberle , Franz Haas und Erich Riegler !
Stefan Ninaus wollt dass es seine letzte Sitzung als Vorsitzender ist und tat dies schon verher öffentlich kund. Doch er machte die Rechnung ohne seine „Mitstreiter“ - er wird weiter machen, jedoch das Team wurde neu – mit jungen Leuten- „zusammengewählt“ Da die Mitgliederzahl von 151 überschritten wurde, musste die TV Kommission von 8 auf 12 Mitglieder aufgestockt werden, wobei jede Gruppe 3 Mitglieder zu entsenden hat.
Im Rückblick konnte festgestellt werden, dass Lannach durch die Steinhalle und die Veranstaltungen am Hauptplatz einen sehr guten Tagestourismus hat.
Ninaus: „ Lannach liegt in der Mitte der Kulturhauptstadt Graz, der Lipizzanerheimat und im Schilcherland. Weiters kommt Lannach zugute, dass beim Freizeitzentrum Schwarzl immer wieder Großveranstaltungen abgehalten werden. Besucher dieser Veranstaltungen nächtigen auch in Lannach. Ein weiterer Vorteil ist die Nähe zum Flughafen. Derzeit fliegt täglich eine Maschine von Zürich nach Graz, dies sollte man als Chance nutzen, die Schweizer Gäste für uns zu gewinnen“.
Lannach konnte im Jahr 2015 seine Nächtigungen auf über 12.500 steigern. In dieser Zahl sind die Langzeitnächtigungen nicht enthalten. Mit diesen kann Lannach weit über 15.000 Nächtigungen verzeichnen. In der Region Schilcherland musste trotz 800 mehr an Ankünften, einen Nächtigungsrückgang verzeichnet werden. So gab es um rund 4000 Nächtigungen weniger.
Ninaus: „ Generell kann man sagen, dass die Gäste kurzfristiger kommen und die Langzeiturlauber sind älter geworden- die junge Generation bucht max. 2-3 Tage.“
Ninaus denkt nicht, dass die Erhöhung der Nächtigungsabgabe für den Rückgang der Nächtigungen ausschlaggebend war.
Ein ganz besonderes Plus ist der Blumenschmuck in Lannach, der Dank der großzügigen Bepflanzung der Gemeinde einen Anziehungspunkt darstellt. Eine Möglichkeit für das neue Team, wäre eine Veranstaltung unter dem Motto „Lannach blüht auf“.
Eine große Werbewirksamkeit für Lannach hat der Harmonikawettbewerb in der Steinhalle. Bereits jetzt wird im Radio auf diese Veranstaltung hingewiesen.
Als Vorschlag für Neuerungen beim Frühlingsmarkt sollte man die Marktschiene „Schilcherlandspezialitäten“ zusätzlich ergreifen, Lannacher Weine präsentieren und vorwiegend regionale Produkte verkaufen. Der Franziskusmarkt soll weiterhin mit den Regionen Bayern und Friaul bestehen bleiben.
Sehr erfreulich ist es für alle Verantwortlichen, dass das Radteam Lannach mit der Region Schilcherland eine Vereinbarung getroffen hat und den Radtag unter dem Motto „Schilcherlandradtag“ veranstalten wird.
Das neugewählte Team besteht vielfach aus jungen Leuten und vor allem Fachleuten.
So wie Frau Rauscher- sie hat eine Reisebüroausbildung und Frau Ninaus- sie hat die Reisebürokonzession. Fráu Joshi hat bereits viel Erfahrung in der Branche, arbeitet sie doch seit Jahren für das Weinland.
Die Kommissionsmitglieder wie auf dem Bild zu sehen:
Gruppe 1: Schaffler Astrid, Niggas Peter, Baier Josè, Gruppe 2: Eberle Harald, Rauscher Katrin, Niggas Martin, Gruppe 3: Ninaus Stefan, Ninaus Silvia, Mag. Joshi Anne
Gruppe der Gemeindevertreter: Bgm. Niggas Josef, Flecker Gerhard, Jaritz Manfred
Der Vorstand: Vorsitzender Ninaus Stefan, Stellvertreter Niggas Peter, Kassier Eberle Harald, Schriftführerin Eberle Daniela
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.