19.09.2016, 16:41 Uhr

Generation Selbermacher im Werksalon

Wien: Werksalon Co-Making Space |

Seine Ideen im Co-Making Space verwirklichen.

Schon immer habe ich es geliebt kreativ zu sein und meine Ideen in die Tat umzusetzen. Vor allem Projekte aus Holz haben es mir angetan und mich immer wieder begeistert. Egal ob das eigene Bett, Bücherregale oder die im Wohnzimmer montierte Halterung für meine selbstgebauten Fahrräder.

Seit einigen Jahren lebe ich in Wien und der fehlende Platz für Werkzeug und eine geeignete Arbeitsstätte in meiner Wohnung im 3. Bezirk hat die Realisierung von Projekten schwer gemacht.

Um unter dem Motto "Make it happen" wieder aktiv zu sein, habe ich mich auf die Suche nach einer offenen Tischlerei gemacht. Und siehe da, ich habe die ideale Umgebung gefunden um meine Projekte zu realisieren. Der Werksalon von Martin Papouschek und Antoinette Rhomberg, den beiden Co-Gründern des Werksalon, bietet Platz, eine komplett ausgestattete Tischlerei und kompetente Beratung.

Im Werksalon aktiv werden

Die Voraussetzung, um die offene Werkstatt selbstständig nutzen zu können, ist die Teilnahme an einem der angebotenen Sicherheitstrainings. In dem Workshop lernt man den Werksalon kennen und bekommt während der praktischen Umsetzung eines kleinen Projektes sichere und fachgerechte Umgänge mit den Werkzeugen vermittelt.

Die großartige Atmosphäre und das sympathisches Team des Werksalons machen die Umsetzung zu einem Erlebnis. Ich habe die ersten Stunden im Werksalon wirklich genossen und werde bestimmt weiter aktiv im Werksalon arbeiten.

Mehr Informationen

Mehr zum Werksalon findet man auf werksalon.net und auf Facebook.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.