26.07.2016, 19:55 Uhr

Von Heiligenkreuz nach Baden

Unser Wegverlauf: 11,5km in 3:15 Stunden
An heißen Tagen ist das Helenental immer eine willkommenen Alternative für erholsame Wanderungen - viel Schatten, viel Wasser und wenig Anstrengung.

Wir sind mit der Bahn nach Mödling gefahren und von dort mit dem Bus 365 weiter bis zum Stift Heiligenkreuz (Badner Tor).

Schafften gerade noch die Führungsgruppe um 10 Uhr (dauert eine knappe Stunde und ist sehr interessant) um uns erstmal in den kühlen Gemäuern zu erholen und mit viel Wissenswerten den Geist zu füttern.

Unser Plan war danach vom Stift über Siegenfeld und das Rosental zum Helenental. Nach Anfrage in der Info wie wir da weiter sollen, gab man uns den lieb gemeinten Ratschlag: "Geht`s doch do hintn bei da Hoitstell weida, da seids glei im Helental und des is kiarza". Nach fast 5 Kilometer auf asphaltierten Radwegen, haben wir endlich das Helental erreicht. Das nächste Mal, dann doch den anderen Weg.
Jetzt stehen wir vor der Gabelung - links in das Helenental oder rechts (ca. 10 Minuten) zur Augustinerhütte. Wir entschieden uns für das "Wegerl im Helental" und marschierten gleich weiter. Sehr abwechslungsreicher Weg mit einigen Sehenswürdigkeiten und sehr viel Wasser entlang der Schwechat.

Sind dan am Rande von Baden mit dem Bus von der Hst. "Wasserspreng" ca. 10 Minuten zum Bahnhof nach Baden gefahren.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.