04.10.2016, 11:21 Uhr

Ecliptica: Hardrock mit Gefühl aus der Donaustadt

Die Band Ecliptica tourt derzeit durch Österreich. Mit an Bord: Fitnessexperte Roman Daucher von Puls4 an den Drums.

DONAUSTADT. Sie lassen sich mit ihrer Musik ungern in eine Schublade stecken. "Metal’n’Roll" bezeichnet vielleicht am ehesten, was Ecliptica auf der Bühne und ihren mittlerweile fünf CDs präsentieren. "Unser musikalisches Vorbild ist am ehesten Queen. Die haben auch immer das gemacht, was ihnen getaugt hat", so Sänger Tom Tieber.

2005 wurde die Band von dem Donaustädter Markus Winkler gegründet. Viele wechselnde Besetzungen später stand die Band nicht nur einmal vor der Trennung. Doch die gemeinsame Leidenschaft für härtere Musik mit einfühlsamen Texten hat Ecliptica zusammengehalten. Die große Stärke der sechsköpfigen Band sind Live-Auftritte. So begeisterten sie schon mehrmals beim Donauinselfest, in der Szene Wien oder auch in Deutschland beim Börsecrashfestival. "Live zerleg’ ma", so Gitarrist Van Alen.
Genau das will die Band auch bei ihrer aktuellen Tour durch Österreich zeigen. Den krönenden Abschluss bildet das Finale am 29. Oktober im Replugged im 7. Bezirk. Dabei könnte einem der Schlagzeuger bekannt vorkommen. An den Drums hat Puls4-Fitnessprofi Roman Daucher nämlich die Hanteln gegen Sticks eingetauscht.

Termine der Tour:

Samstag, 8. Oktober, 20 Uhr: Wieselburg, Kulturhof Aigner
Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr: Salzburg, MARK.freizeit.kultur
Samstag, 15. Oktober, 19.30 Uhr: Innsbruck, Live Stage
Freitag, 21. Oktober, 20.30 Uhr: Velden, Bluesiana
Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr: Graz, Club Wakuum
Samstag, 29. Oktober, 19 Uhr: Wien, Replugged

Alle Infos:

Homepage Ecliptica
Facebook Ecliptica
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.