25.04.2016, 15:07 Uhr

„Flying foxes go Ireland“ beste Englischklasse Wiens

Wien: Neue Sportmittelschule Donaustadt |

Das Teilnehmerfeld beim diesjährigen SFA-Klassenwettbewerb „Wer lernt der fliegt“ erreichte neue Rekorde: Insgesamt 2.431 Schüler in 126 Teams aus unterschiedlichen Schultypen in allen neun Bundesländern erhöhten vergangenes Schulsemester ihr Lernpensum in Englisch, um mit der gesamten Klasse eine Woche in Dublin zu verbringen.
Zum Wiener Landes-Sieger und Österreich-Zweiten des bereits zum zweiten Mal stattfindenden Klassenwettbewerbs krönte sich dieses Jahr das Team „Flying foxes go Ireland“ der Sportmittelschule aus Wien 22.


„Die Abstimmung in der Klasse im Oktober 2015 zeigte ein eindeutiges Ergebnis – wir nehmen am Wettbewerb "Wer lernt, der fliegt" teil. Sofort wurde eifrig gelernt, im Unterricht mitgearbeitet und die Hausübungen erledigt. Als wir beim zweiten und dritten Zwischenstand auf Platz drei lagen, konnten das viele gar nicht glauben und erhöhten das Lernpensum um die Reise nach Irland zu gewinnen. Leider hat es schlussendlich nicht für den Gesamtsieg gereicht, wir freuen uns jedoch über den Landessieg“, so Klassenlehrerin Gabriele Zenker.

Neben der englischen Sprache wird an der Sportmittelschule auch die amerikanische Sportart „Flag Football“ gefördert. „Unser Teamname "Flying Foxes Go Ireland!" entstammt unserem Teamnamen beim Flag Football, der körperkontaktlosen Variante von American Football. Wir haben zwei Teams - Flying Foxes Boys und Flying Foxes Mixed und nehmen erfolgreich an der Wiener School Bowl teil“, erklärt Gabriele Zenker.

Als bestes Team aus dem Bundesland erhielt die Klasse einen Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro, den sie im kommenden Schuljahr einlösen werden.

Vize-Landessieger wurden „COOL C“ der NMS Aderklaaerstraße, dicht gefolgt vom Team „WINX Club“ der BSIFT Längenfeldgasse.

Zum glücklichen Bundessieger kürte sich das Team „Die Mistis“ der NMS Kühnsdorf. Die Klasse wird im Mai die gewonnene Reise nach Dublin/Bray antreten.

Nach dem großen Erfolg des Klassenwettbewerbs „Wer lernt, der fliegt!“ im vorangegangenen Schuljahr hat SFA Sprachreisen dieses Jahr in Kooperation mit Aer Lingus, dem Pace Language Institute und Tourism Ireland Österreichs Englischklassen der 6. bis 11. Schulstufe zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen.

Jene Klasse, die die Englischnote im Vergleich zum Vorjahreszeugnis bis zum Semesterende am deutlichsten verbessert, hatte die Chance auf eine einwöchige Sprachreise nach Dublin/Bray, inklusive Flug, Transfers, Unterbringung, Freizeitprogramm und Unterricht.

Zwischenergebnisse als zusätzlicher Ansporn
Zweimal im Laufe des Semesters gaben die Schulklassen ihren Zwischenstand bekannt und konnten online die Platzierungen mitverfolgen, was die Schüler noch einmal zusätzlich anspornte, ihr Bestes zu geben.

„Nicht nur die Teilnahme, auch die Englischnoten der Schulklassen waren dieses Jahr rekordverdächtig!“, sagte Dr. Sebastian Schuchter, Geschäftsführer von SFA Sprachreisen. „Der Wettbewerb ‚Wer lernt, der fliegt!’ sollte nicht nur den Lernerfolg einer Klasse in den Vordergrund stellen, sondern auch den Teamgedanken und den Zusammenhalt der Schüler fördern. Nicht zuletzt galt es, das Thema Sprachreisen wieder verstärkt in den Köpfen der Schüler zu verankern. SFA Sprachreisen weiß aus der langjährigen Erfahrung, dass eine Sprachreise mit der Klasse ganz besonders zur nachhaltigen Begeisterung für eine Fremdsprache beiträgt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.