21.07.2016, 09:42 Uhr

Der Wilde Mann von Eferding

Der wilde Mann mit dem Stadtwappen (Foto: Tourismusverband Eferding)

Die Stadtgemeinde Eferding stellt ihr neues Testimonial vor.

EFERDING. Bürgermeis-ter Severin Mair und Tourismusvorsitzende Christa Klinger präsentieren rechtzeitig zu Sommerbeginn den "Wilden Mann" von Eferding. Einer Sage zufolge beschützt er seit Jahrhunderten die Stadt: Immer wenn sie Hilfe benötige, komme der "Wilde Mann" aus den Auwäldern der Donau geeilt. Nun ist er nicht nur als steinerne Figur an der Hausfassade eines mittelalterlichen Hauses am Stadtplatz zu sehen: Sabine Kerbler aus dem Institut Hartheim hat den "Wilden Mann" in der Siebdruckwerkstatt des Institutes gefertigt.
Das Projekt stellt erst den Beginn der Zusammenarbeit zwischen der Stadtgemeinde und dem Institut Hartheim dar. Die Einbindung von beeinträchtigten Menschen ist der Kern der Initiative. Sowohl Josef Leitner, Leiter des Instituts Hartheim, als auch Tourismusvorsitzende Christa Klinger freuen sich über die Zusammenarbeit. Sie soll noch weiter ausgebaut werden. Für die Landesausstellung 2022 und die 800-Jahre-Feier der Stadtgemeinde Eferding sind bereits gemeinsame Projekte und Produkte geplant. Eines davon wird bestimmt die "Wilde Frau" für den "Wilden Mann" sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.