07.04.2016, 08:37 Uhr

Am 22. April 2016 können Sie Forschung live erleben

Spaß für die ganze Familie ist bei der „Langen Nacht der Forschung“ garantiert. (Foto: Andi Bruckner)
EISENSTADT/GÜSSING/PINKAFELD. Im Rahmen der Lange Nacht der Forschung, die am 22. April 2016 von 17.00 - 22.00 Uhr bei gratis Eintritt in ganz Österreich stattfindet, zeigen auch die burgenländischen Forschungseinrichtungen und innovative Unternehmen ihre Leistungen und Erfolge.

Von Schulprojekten bis zur Spitzenforschung

An fünf Standorten in Eisenstadt, Güssing und Pinkafeld warten mehr als 60 Stationen auf die Besucher. Es werden spannende Einblicke in die Forschungslandschaft geboten – von Schulprojekten bis zur Spitzenforschung. Interaktive Präsentationen und Führungen laden zum Mitmachen und selbst Experimentieren ein. Dabei kann man erfahren, wie ForscherInnen der FH Burgenland aus Müll Treibstoff herstellen oder wie man mit wenigen Mitteln eine eigene Cloud baut.
Alle Details zum Programm und den Veranstaltungsorten im Burgenland finden Sie unter www.langenachtderforschung.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.