19.04.2016, 16:34 Uhr

Kresse selber ziehen

Am Besten schmeckt's am Butterbrot! ;-)
Selber Kresse anbauen ist eigentlich ganz einfach. Und das Tolle daran ist, dass man schon nach ein paar Tagen ernten und genießen kann! ;-)

Der vitamin- und mineralstoffreiche Kraftspender schmeckt am besten in Salaten, Topfen oder einfach auf dem Butterbrot oder mit einem hartgekochtem Ei.

Was brauche ich dazu?

- ein Sackerl Kressesamen (Baumarkt, Gärtnerei...)
- 1-2 Blätter Küchenrolle oder Erde
- Teller oder sonstiges Gefäß
- Wasser zum Gießen

Küchenrolle
Für ein schnelles Ergebnis streut man die Samen einfach auf 1-2 Blätter Küchenrolle und wässert diese gut und regelmäßig ein. Die Küchenrolle muss richtig durchtränkt mit Wasser sein, damit die Samen sich vollsaugen können und nicht austrocknen. Schon nach zwei Tagen kann man die ersten Keime entdecken.

Erde
Als Vergleich hab ich die Kresse auch in einem Schälchen mit Erde gesät. Doch Vorsicht: Wichtig dabei ist, die Samen nicht mit Erde zu bedecken, sondern einfach auf die Erde zu legen. Und dann ebenfalls regelmäßig gießen!

Und jetzt ist eigentlich nur noch warten angesagt: Maximal 4 Tage dauert es, bis man frische Kresse ernten kann.

Sehr interessant auch für Kinder, da sie fast beim Wachsen zuschauen können! ;-)

Und dann heißt's genießen!

Viel Spaß beim Ausprobieren!
1
1
1
1
1
1
2
1 1
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.