10.05.2016, 15:59 Uhr

Rezept von Familie Eder: Con Carne ohne Chili à la Michi

Dieses kinderfreundliche Rezepte stammt von Familie Eder aus St. Andrä:

Ich koche sehr gerne Eintöpfe und Saucen, da ich hier den Kindern schön viel Gemüse verhökern kann und sie es trotzdem essen.
Heute habe ich mit dem Rinderfaschierten vom Bio-Hof Peck aus Wallern und - bevor die frischen kommen - der letzten Packung Erbsen vom Vorjahr (von meiner Mutter im Garten gepflanzt, geerntet, blanchiert und eingefroren) mein von meinem Mann heiß geliebtes Chili con Carne zubereitet (das aufgrund der mangelnden Schärfe - ich koche ja für Kinder - eher Con Carne ohne Chili heißen müsste).
Es ist wegen des Rindfleisches, der Erbsen und des Tiefkühl-Paradeispaprikas, die mein älterer Sohn vorigen Sommer liebevoll geschnitten und gefrostet hat, ein teilweise burgenländisches Rezept, die Tomatensauce, der Mais und die Bohnen sind allerdings aus Dosen aus unseren Nachbarländern Italien und Ungarn.


Allen, denen jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, will ich meine Kreation nicht vorenthalten:
750 g Rinderfaschiertes
500 g Erbsen
etwas roten Paprika oder Paradeispaprika
1 Dose Mais
1 Dose Kidney-Bohnen
3 Packungen Tomatensauce à 500 g
1 große Zwiebel
etwas Öl
Salz, Pfeffer, 1 Spritzer Tabasco

Die Zwiebeln in Öl anrösten, Faschiertes dazu und durchrösten bis es grau ist, mit Tomatensauce aufgießen, Mais, Bohnen, Erbsen, Paprika dazu und einmal aufkochen lassen, zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten, also relativ rasch

Gutes Gelingen und Guten Appetit!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.