15.07.2016, 13:35 Uhr

ÄLTERWERDEN – ein neues Rollenfach, das erlernt sein will

Wann? 19.11.2016 09:00 Uhr bis 19.11.2016 17:00 Uhr

Wo? Haus der Begegnung, Kalvarienbergpl. 11, 7000 Eisenstadt AT
(Foto: pixabay)
Eisenstadt: Haus der Begegnung |

Heute ist bekanntlich der erste Tag vom Rest unseres Lebens

. Mit jedem Tag beeinflussen wir unsere künftigen Lebenserinnerungen.
Erstmals in der Geschichte erreichen bei uns die meisten Menschen die Lebensphase des Alters. Es umfasst oft mehrere Jahrzehnte.
Was fangen wir mit diesen „gewonnenen Jahren“ (A.E.Imhof) an?

Ob diese Jahre zusätzliche Jahre oder erfüllte Jahre werden, hängt zumindest teilweise von uns selber ab: Die einen haben endlich Zeit, das zu machen, was sie bislang aufgeschoben haben, andere fangen etwas Neues an, wieder andere setzen ihr bisheriges Leben fort, je nachdem, was im jeweiligen Leben ansteht. Älterwerden ist ein individueller Prozess. Es gibt kaum geschichtliche Vorbilder, an denen wir uns heute bei unserer Lebensgestaltung orientieren können.

In diesem Seminar geht es um den Erfahrungsaustausch zur Frage, wie andere das (Älterwerden) machen und wie ich selber mich dieser Lebensphase nähere.
Das Seminar versucht, die Spielräume und Chancen heutigen Älterwerdens bewusst zu machen sowie die Anforderungen dieser Lebensjahrzehnte zu thematisieren.

Referentin: Dr. Franziska Schneeberger, Salzburg

Freie Spenden sind erbeten. Anmeldung bis 14. November 2016 erbeten.

Im Rahmen der „Vernetzten Elternbildung im Burgenland“, gefördert durch das Bundesministerium für Familien und Jugend.

Homepage
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.