16.08.2016, 15:29 Uhr

Antoni-Heuriger im Krankenhaus Eisenstadt: Übergabe des zweiten Spendenschecks

Krankenhausdirektor Robert Maurer, Silvia Weiler vom Roten Kreuz, Pastoralratsvorsitzende Bettina Hanel und Frater Johnson bei der Spendenübergabe. (Foto: BB Eisenstadt)
EISENSTADT. Mit dem Erlös des Antoni-Heurigen vom 13. Juni 2016 unterstützt das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt wieder Familien im Burgenland. Insgesamt konnten 3.287 Euro gesammelt werden. Kürzlich fand die zweite Übergabe statt: 1.600 Euro gingen an eine Familie aus dem Südburgenland, deren Mutter kurz nach der Geburt ihres Sohnes an einer Gehirnblutung verstorben ist.

Finanzielle Unterstützung

Stellvertretend für den Familienvater nahm Silvia Weiler vom Roten Kreuz Burgenland die Spendensumme entgegen, die als „Spontanhilfe“ für diese Familie eingesetzt wird.
„Wir wollen der Familie, die wir für den zweiten Spendenscheck in Kooperation mit dem Roten Kreuz ausgewählt haben, den schweren Schicksalsschlag zumindest finanziell etwas leichter machen. Dem Familienvater wünschen wir viel Kraft, um für seine Kinder da zu sein“, so Pastoralratsvorsitzende Bettina Hanel.
Ermöglicht wurden beide Spenden durch die Besucher des Antoni-Heurigen. Diesen organisiert das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt jedes Jahr am 13. Juni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.