13.04.2016, 15:49 Uhr

Asylunterkunft Steinbrunn: Asylwerber gingen mit Messer und Glasscheibe auf Polizeibeamten los

Polizisten wurden beim Versuch, einen Streit zu schlichten, von zwei Asylwerbern attackiert (Foto: Archiv)
STEINBRUNN. Am Abend des 12. April kam es in einer Asylunterkunft in Steinbrunn zu Streitigkeiten zweier Asylwerber. Nachdem Polizeibeamte den Streit beenden wollten, wurden sie von den beiden Asylwerbern attackiert.

Mit Messer und Glasscherbe

Ein 23-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger war mit einem 54-jährigen iranischen Staatsbürger aus unbekannten Gründen in Streit geraten. Sie bedrohten sich gegenseitig mit einem Messer sowie mit einer Glasscherbe.
Trotz mehrmaliger Aufforderung durch die Polizisten, die Gegenstände fallen zu lassen, kamen die Männer dieser nicht nach. Stattdessen gingen sie in weiterer Folge mit dem Messer und der Glasscherbe auf die Beamten los.

Pfefferspray eingesetzt

Um den Angriff abzuwehren, setzten die Beamten einen Pfefferspray ein. Die Beschuldigten konnten daraufhin festgenommen werden.
Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der 23-Jährige stark alkoholisiert gewesen war. Nach ärztlicher Versorgung wurden die Verdächtigen in ein Polizeianhaltezentrum gebracht.

Die weiteren Erhebungen sowie Vernehmungen werden derzeit geführt. Die beiden Asylwerber werden wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.