18.05.2016, 13:37 Uhr

Buchvorstellung in Rust

Herausgeberin Beatrice Simonsen, Rusts Bürgermeister Gerold Stagl und Autor und Kulturpublizist Günter Unger, der ebenfalls mit einem Beitrag in der Anthologie vertreten ist. (Foto: lesliszt)
RUST. Gemeinsam mit Günter Unger stellte Beatrice Simonsen das von ihr herausgegebene Werk „Grenzräume – Eine literarische Spurensuche im Burgenland“ im Seehof Rust vor, das neuartige Einsichten in die zeitgenössische burgenländische Literatur eröffnet.
Aus dem Blickwinkel seiner jungen Geschichte bis in die jüngste Gegenwart wird das literarische Schaffen im Burgenland in Augenschein genommen. Der Wechsel von „Innen- und Außenansichten“ von zahlreichen burgenlandnahen und -fernen Autoren bewirkt erhellende und bisweilen überraschende Ein- und Ausblicke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.