12.08.2016, 10:12 Uhr

Eisenstadt: Polizei-Großaufgebot in der Fußgängerzone

EISENSTADT. Am Donnerstag Nachmittag wurde aus der Trafik in der Fuzo ein Notruf abgesetzt. Die Polizei ging von Raubüberfall aus, deswegen wurde eine Alarmfahndung ausgelöst. Der Notruf stellte sich allerdings als Trickdiebstahl heraus: ein vermeintlicher Täter lenkte die Verkäuferin vor der Trafik ab, als diese zurück im Geschäft war, fehlte das Bargeld in der Kassenlade.

Beschreibung des vermutlichen Täters:

Hinsichtlich des vermutlichen Täters konnte vom Opfer folgende Beschreibung abgegeben werden: Ca. 25 Jahre alt, ca. 160 bis 165 cm groß, mittlere Figur, dunkle kurze Haare, braune Augen, unrasiert („Dreitagesbart“). Bekleidet war der Mann mit weißem T-Shirt (mit Aufdruck) und dunkler Jean. Die weitere Amtshandlung wird vom operativen Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos Eisenstadt durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.