14.07.2016, 18:03 Uhr

Es muss nicht immer Brot sein

Seit Tagen habe ich Lust auf kleine Stangerl, doch irgendwie ist es viel zu heiß gewesen, um den Backofen aufzuheizen. Aber der heutige kühle Tag hat sich perfekt dazu angeboten.
Ich hatte alle Zutaten bis auf das Mehl daheim, also sind die Jungs und ich rasch zum Genussraben und haben Weizenmehl von der Jost Mühle geholt. Die guten eingelegten Lilien wanderten auch in den Beutel.

Nicht jedes Mehl duftet gleich

Das Mehl aus der Jost Mühle hat mich sofort an den Geruch erinnert, als wir vor wenigen Wochen im Süden beim Familienfest gewesen sind. Dieses duftet herrlich nach frischem Korn.

Küchenmaschine an und es kann losgehen

Doch zuerst muss man alle Zutaten aus Kühlschrank und dem Vorratsschrank holen. Die Kinder haben wie so oft fleißig mitgeholfen, um anschließend den rohen Teig zu kosten.
Einzig die Wartezeit während der Teig aufging, war eindeutig zu lange. Zumindest für die Kinder, denn sie wollten Stangerl rollen.
Als endlich alles fertig war, wurden sie gleich lauwarm verkostet. Flaumig und perfekt um sie einfach nur mit Butter, Konfitüre oder mit pikanten Sachen zu genießen.

Und falls noch etwas von den Jausenstangerl über bleibt, werden sie für einen anderen Tag eingefroren, um sie dann frisch genießen zu können.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.