12.08.2016, 09:27 Uhr

Für 122 Fahrraddiebstähle verantwortlich: slowakische Tätergruppe gefasst

(Foto: Symbolfoto/Polizei NRW)

122 Fahrraddiebstählen in Wien und Burgenland sollen auf das Konto einer slowakischen Tätergruppe gehen. Damit finanzierten sie ihre Drogensucht.

BURGENLAND. Das Landeskriminalamt Burgenland ermittelte gegen eine slowakische Tätergruppe, welche sich ihre Drogensucht durch den Diebstahl von Fahrrädern finanziert hat. Dieser in Wien und in der Slowakei ansässige Tätergruppe, bestehend aus zwei Männern (37 und 23 Jahre) und zwei Frauen (49 und 44 Jahre), wird angelastet, im Zeitraum Januar 2014 bis Juli 2015 aus Wohnhausanlagen, Kellerabteilen, Fahrradabstellräumen und Bahnhöfen in Wien und Burgenland 122 Fahrräder gestohlen zu haben.

An Second Hand Shops verkauft

Die umfangreichen Ermittlungen ergaben, dass die gestohlenen Fahrräder zum größten Teil an Second Hand Shops in Wien verkauft wurden.
Die beiden Frauen und der 37-jährige Mann wurden festgenommen und in die zuständige Justizstrafanstalt eingeliefert. Der 23-jährige Täter wurde auf freien Fuß angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.