04.07.2016, 23:20 Uhr

Gutes im Glas

Leider ist die Saison für einige Früchte relativ kurz. Im Moment wird ein Obst nach dem anderen reif, doch in wenigen Wochen sind die meisten süßen Früchte wieder für ein Jahr Vergangenheit.

Zum Glück kann man all das Gute bewahren und einkochen.
Am ehesten im häuslichen Gebrauch ist die süße Variante. Dabei gibt es auch andere Varianten: sauer, salzig und würzig. So kann man mit Essig einlegen, mit Salzwasser konservieren oder in Öl.

Was muss man beachten

Wichtig sind saubere Gläser. Sie müssen vorab sterilisiert werden. Das geht im Ofen bei 180 °C. Die Gläser müssen geöffnet sein und werden für 10 Minuten gebacken.
Die Gläser können aber auch für 10 Minuten im Wasser ausgekocht werden oder die Gläser in die Spüle stellen und mit kochendem Wasser übergießen, abermals 10 Minuten warten, ehe man das Wasser entleert.
Die fertig eingemachten Gläser müssen in einem kühlen Raum gelagert werden.

Konfitüre oder Marmelade

Kaum jemand sagt hierzulande Konfitüre, dabei wäre das bei den meisten Fruchtaufstrichen richtig. Denn nur die mit Zucker Zitrusfrüchten nennt man Marmelade.
Wir haben also Konfitüre gemacht, wenn es auch niemand so nennt. Bei uns bleibt es die Marmelade, egal ob Zitrusfrucht, Erdbeere, oder Marille.
Wir haben in den letzten Wochen Äpfel, Erdbeeren und Marillen eingekocht. Das erste Mal ohne Gelierzucker und ich bin begeistert, wie gut das funktioniert. Anstelle von Pektin werden einfach Äpfel mitgekocht, die genügend Pektin haben, um es zum Gelieren zu bringen.

Wir haben 10 kg Äpfel verarbeitet, wobei 5 kg in Apfelmus und die restlichen 5 kg wurden teils gegessen und teils für die Konfitüre verarbeitet.
5 kg Erdbeeren wurden zur Konfitüre und 3 kg Marillen wurden in Gläser gefüllt.

Bislang habe ich auch nur Konfitüre gemacht, möchte mich aber gern mal an einer salzigen Variante versuchen. Die gerade reif werdenden Zucchini bieten sich dafür gut an.

Das schöne am Selbermachen ist wie immer, man weiß, was alles drinnen ist.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.