22.08.2016, 14:38 Uhr

Insgesamt 102.000 Besucher bei Seefestspielen in Mörbisch

102.000 Gäste sahen "Viktoria und ihr Husar" in Mörbisch. (Foto: Seefestspiele Mörbisch/Jerzy Bin)
MÖRBISCH. Mit der Vorstellung vom 20. August ist die 59. Saison der Seefestspiele Mörbisch zu Ende gegangen. Insgesamt 102.000 Besucher genossen an 23 Abenden die Revue-Operette "Viktoria und ihr Husar", die mit unzähligen Kostümwechseln und einer einzigartigen Lichtshow ihren ganz eigenen Zauber über die lauen Abende am Neusiedler See legte.

"Jüngere Menschen für Mörbisch begeistern"

Intendantin Dagmar Schellenberger ist mit dem Verlauf der Operetten-Saison auf jeden Fall zufrieden: "Es erfüllt mich mit großem Glück, zu sehen, dass es uns inzwischen auch gelingt, jüngere Menschen für Mörbisch zu begeistern“, so Schellenberger, die auch selbst die Hauptrolle der Viktoria sang. "Es ist jeden Abend deutlich zu sehen, dass neben unserem treuen und wichtigen Stammpublikum eine neue Generation an Gästen in unserer Tribüne sitzt. Wir beweisen in Mörbisch, dass es möglich ist, Operette zeitgemäß und entstaubt, aber gleichzeitig in bester Tradition zu inszenieren. Das weiß das Publikum offensichtlich zu schätzen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.