15.04.2016, 12:21 Uhr

Jung sein in Eisenstadt

Eisenstadt: E_Cube |

Kinder und Jugendliche sind die Zukunft einer Stadt. „Aus diesem Grund legen wir viel Wert darauf, dass die jüngste Generation in unserer Stadt auch wohl fühlt und stellen für 2016 eine breite Palette an Angeboten für Kinder und Jugendliche zur Verfügung“, erklären Bürgermeister Thomas Steiner und Jugend-Gemeinderätin Ruth Klinger-Zechmeister.


Der E_Cube hat sich seit seiner Eröffnung im September 2013 als multifunktionaler Jugendtreffpunkt und Veranstaltungsort etabliert. Allein im Vorjahr fanden 145 Veranstaltungen statt, 40 davon wurden von und für die Eisenstädter Jugend veranstaltet. „Über 9.000 Besucher im Jahr 2015 bestätigen eingeschlagenen Weg des E_Cube. Zusätzlich werden sowohl der Funcourt als auch der Skatepark hervorragend angenommen. Beide Flächen werden – so es Temperaturen und Witterung zulassen – ständig genutzt“, freut sich Bürgermeister Thomas Steiner.

Auch 2016 hat das Jahresprogramm einiges zu bieten: Der Spielzeugflohmarkt (24. April und 13. November) ist bereits ein beliebter Fixpunkt im Veranstaltungskalender. Gebrauchtes, aber noch gutes Spielzeug kann verkauf, getauscht oder verschenkt werden.

Am 30. April geht dann der Graffiti-Workshop in die zweite Runde. Der talentierte junge Künstler Till Ayasse wird, wie bereits im Vorjahr, den richtigen Umgang mit Spraydosen zeigen und bei der kreativen Umsetzung der Graffiti-Kunst behilflich sein.

Weitere Highlights des Jahresprogramms sind das FIFA-Turnier zur Euro am 25. Juni, der Cake-Pop-Workshop am 30. September sowie der Selbstverteidigungskurs für Mädchen am 2. bzw. 5. November. „Diese und viele weitere Programmpunkte wurden im übersichtlichen Folder ‚Jung sein in Eisenstadt‘ zusammengefasst und bereits Anfang April an alle 12- bis 22-Jährigen geschickt“, berichtet Jugendgemeinderätin Ruth Klinger-Zechmeister. Auf der Homepage des E_Cube (www.ecube.at) steht das Programm zum Download bereit, außerdem befinden sich dort auch alle Infos zu den Anmeldungen.

Jugendkulturtage 2016

Ebenfalls als Fixpunkt etabliert haben sich die Jugendkulturtage. Zum bereits fünften Mal veranstaltet Stadtgemeinde heuer die Kreativ-Workshops von 23. bis zum 27. August. Gemeinsam mit professionellen Künstlerinnen und Künstlern sammeln Jugendliche im Alter zwischen 12 und 20 Jahren die unterschiedlichsten Erfahrungen. Heuer stehen die Jugendkulturtage ganz unter dem Motto „Sauberes Eisenstadt“ – Themenschwerpunkte sind dabei Musik, Fotografie, Kunst, Mode und Tanz.

Ferienspiel

Seit über 25 Jahren sorgt das Ferienspiel drei Wochen lang für gute Laune und spannende Kinderbetreuung in den Schulferien. Heuer wird das Programm erstmals für zwei verschiedene Altersgruppen (6-8 Jahre bzw. 9-12 Jahre) angeboten. Im Vorjahr konnte ein Plus bei Anmeldungen und Besuchen verzeichnet werden: Insgesamt waren 102 Kinder für das Ferienspiel angemeldet und es konnten 727 Besuche gezählt werden. Beide Zahlen bedeuten Steigerungen zum Vorjahr: Plus fünf Anmeldungen und plus 110 Besuche. Im Durchschnitt nahmen 48 Kinder pro Tag teil und aufgrund der angebotenen 32 verschiedenen Programmpunkte hatte die Langeweile keine Chance.

Jugendtaxi

„Im Bereich der Mobilität für Jugendliche haben wir durch die Kooperation mit dem Jugendtaxi Burgenland eine weitere Ergänzung zur unserem City Taxi geschaffen“, freut sich Jugend-Gemeinderätin Ruth Klinger Zechmeister. Für alle Jugendliche bis 24 Jahre mit Hauptwohnsitz in Eisenstadt gibt es seit dem Mai 2015 vergünstigte Taxi-Gutscheine bei der Bürgerservicestelle im Rathaus zu kaufen. Die Gutscheine können bei jedem Taxiunternehmen eingelöst werden. Somit können die Jugendlichen bequem und sicher zu einer Veranstaltung und von dort auch wieder nach Hause fahren. Für eine längere Fahrtstrecke können auch mehrere Taxischecks zusammengelegt werden. „Mit den Jugendtaxigutscheinen kommen die jungen Menschen günstig und vor allem sicher ans Ziel“, so Klinger-Zechmeister.

In ihrer Funktion als Bezirksjugendreferentin plant Ruth Klinger-Zechmeister in Kooperation mit dem Landesjugendreferat einen Grillabend für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die in Eisenstadt untergebracht sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.