22.06.2016, 14:17 Uhr

Kulturveranstaltungen im Bezirk: Auslastung hat Luft nach oben

Die Premiere der Passionsspiele im Steinbruch St. Margarethen war praktisch ausverkauft. Die restlichen 18 Veranstaltungen sind es bis dato nicht.
BEZIRK. Mit dem Sommerbeginn am Dienstag starten auch etliche Kultur-Anbieter im Bezirk ihre Hochsaison. Bis Ende September stehen dabei neben Opern und Passionsspielen auch jede Menge Konzerte und Veranstaltungen am Programm. Ob sich die diversen Veranstalter dabei über ausverkaufte Vorstellungen freuen dürfen, hängt zu einem Großteil vom Vorverkauf ab. Dieser verläuft derzeit zufriedenstellend. Luft nach oben gibt's aber trotzdem.

Potenzial nach oben

Vor 90 Jahren wurden in St. Margarethen zum ersten Mal die Passionsspiele aufgeführt. Dementsprechend war die Premiere der Jubiläumsspiele am vergangenen Samstag im ehrwürdigen Steinbruch etwas ganz Besonderes. Das schlug sich auch auf die Besucherzahlen aus. "Die Premiere war bis auf ein paar wenige Restplätze ausverkauft", berichtet Wolfgang Miehl, Vorstandsmitglied der Passionsspiele St. Margarethen. Der Vorverkauf für die restlichen 18 Vorstellungen läuft laut Miehl grundsätzlich gut, "aber es gibt noch Potenzial nach oben".

Zwei Opern, eine Meinung

Einen Steinwurf von der großen Bühne im Steinbruch entfernt steht dessen kleine Bühne. Dort wird heuer in insgesamt 21 Vorstellungen die Oper "Der Liebestrank" aufgeführt. Martin Exner, Leiter des pan.event-Ticketbüros in Eisenstadt, kann vom Vorverkauf nur Gutes berichten. "Es läuft gut, auch wenn es noch für alle Vorstellungen Karten gibt."
Ein paar Kilometer weiter scheint für die 23 Vorstellungen von "Viktoria und ihr Husar" der Seefestspiele Mörbisch ebenfalls alles bereit. "Wir sind mit dem Vorverkauf sehr zufrieden. Es gibt zwar noch keine ausverkauften Vorstellungen, aber wir rechnen nach der Premiere mit einem weiteren Interessensanstieg", sagt Evelyn Bäck von der Presseabteilung der Seefestspiele Mörbisch.

80-90 Prozent Auslastung

Auch im Schloss Esterhazy werden in den kommenden drei Monaten zahlreiche Events angeboten. Und zwar sowohl für Kinder als auch Kulturgenießer höheren Alters. Bezüglich Auslastung kann sich Simone Bamberg vom Haydn Festival Eisenstadt nicht beschweren. "Die 28. Internationalen Haydntage sind derzeit zu 80 Prozent ausgelastet." Noch besser läuft es bei der Kinderoper "Die Schneekönigin". Nachdem diesbezüglich bereits drei ausverkaufte Vorstellungen über die Bühne gingen, dürfen sich auch die fünf noch ausständigen Termine über reichlich Besucher freuen. "Die Familienvorstellungen sind restlos ausverkauft. Die Schulvorstellungen sind bereits zu 90 Prozent ausgelastet", berichtet Martin Exner. Einem erfolgreichen Kultur-Sommer stehen also nur ein paar unverkaufte Karten im Weg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.