05.10.2016, 13:24 Uhr

Mattersburg: Volle Regale für die Team Österreich Tafel

Miteinander Gutes tun: Gerlinde Leitgeb (Rotes Kreuz), Friederike Pirringer (Präsidentin Rotes Kreuz), Harald Bauer (dm Geschäftsführer) (Foto: dm)

Die Drogeriemarktkette dm unterstützt die Team Österreich Tafel finanziell und mit Sachspenden

MATTERSBURG. Unter dem Motto „Sammeln statt vergammeln, verwenden statt verschwenden“ haben die ehrenamtlichen Helfer der Team Österreich Tafel Woche für Woche einen wichtigen Einsatz: Denn jeden Samstag sammeln sie in Supermärkten einwandfreie, aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel, um diese sozial schwachen Menschen übergeben zu können.
Diese Arbeit unterstützt nun die Drogeriemarktkette dm im Rahmen einer „miteinander-Initiative“ anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums mit Sachspenden und finanzieller Hilfe.

Groß Freude in Mattersburg

Die Freude war groß, als die gut gefüllten Transportkisten bei der Team Österreich Tafel Mattersburg eintrafen. Und die breite Palette an Hygiene- und Pflegeprodukten wird mit offenen Armen empfangen. „Naturgemäß bekommen wir von unseren Partner-Supermärkten wenig bis keine Hygieneartikel, da diese – anders als Lebensmittel – kein Verfallsdatum haben“, erklärt Eva Maria Hackl, Projektkoordinatorin des Roten Kreuzes Burgenland.
Dass sich nun auch diese Produkte in den Regalen der Tafeln finden, sei eine große Hilfe.

Spenden im Wert von 9.000 Euro

„Wir kennen die Arbeit der freiwilligen Team Österreich Helfer und fanden die Idee der Tafeln immer schon sinnvoll“, freut sich eine dm-Filialleiterin. Gemeinsam mit elf anderen dm Filialen in der Region informierte sie ihre Kunden und rührte die Werbetrommel für die Anliegen der Team Österreich Tafeln im Burgenland. Insgesamt kamen so Sachenspenden in der Höhe von rund 9.000 Euro zusammen, die in den kommenden Wochen in den Regalen der Tafeln ihren Platz finden werden.

9.700 Euro-Scheck

„Gerade anhand von Initiativen wie der Team Österreich Tafeln zeigt sich für mich ein gelebtes Miteinander“, erklärt dm-Geschäftsführer Harald Bauer, der bei einem Besuch bei der Tafel in Mattersburg einen Spendenscheck in der Höhe von 9.700 Euro überreichte. Ein Verwendungszweck für das erhaltene Geld war schnell gefunden: Damit werden bei der Tafel notwendige Investitionen in die Infrastruktur getätigt, wie beispielsweise der Kauf von Kühlschränken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.