14.03.2016, 09:50 Uhr

Mit 200 Sachen über die Autobahn – Zivilstreife stoppte ungarischen Staatsbürger auf A3

Der Raser war mit 200 km/h auf der Autobahn A3 unterwegs (Foto: Symbolbild/Archiv)
GROßHÖFLEIN. Am 12. März konnte eine Zivilstreife der Landesverkerhsabteilung Burgenland einen Raser auf der Autobahn A3 stoppen. Ein ungarischer 32-Jähriger war auf der Höhe von Großhöflein mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h unterwegs gewesen.

Keine Vignette

Bei der Kontrolle des ungarischen Staatsbürgers stellte sich außerdem heraus, dass er keine gültige Autobahnvignette an seinem Fahrzeug angebracht hatte.
Die entsprechenden Anzeigen wurden erstattet, ein Führerscheinentzugsverfahren wurde eingeleitet.

Zweiter Raser noch schneller unterwegs

Am Sonntag, dem 13. März, hielten die Beamten einen weiteren Raser auf der A3 (Höhe Hornstein) auf. Der 45-Jährige war zuvor mit einer Geschwindigkeit von 214 km/h gemessen worden und hat ebenfalls mit einem Führerscheinentzug zu rechnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.