08.07.2016, 09:26 Uhr

Neu in Eisenstadt: Onlinedienst Bürgermeldungen

Eisenstadt: Landeshauptstadt |

Städte, Kommunen und vor allem Bürgern steht mit „www.buergermeldungen.com“ ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung. Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch toll empfunden wird, kann über die gemeindeeigene Homepage oder via Apps an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt werden.


Die Einmeldungen können über www.eisenstadt.at oder auch mittels App über das Handy erfolgen (sowohl über iPhone, iPad als auch über Android-Handys und über WindowsPhone). „Im Zeitalter mobiler Internetnutzung ist dies ein neues, frisches Bindeglied zwischen Verwaltung und Bevölkerung, das von echtem Dialog und Interesse geprägt ist”, hebt Bürgermeister Mag. Thomas Steiner die Bedeutung der Anwendung „Bürgermeldungen“ für die direkte Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung hervor.

„buergermeldungen.com“ ergänzt bzw. unterstützt die Mitarbeiter in der Bürgerservicestelle. Bürgeranliegen werden automatisch dokumentiert und gleichzeitig wird der Erledigungsstatus im Internet publiziert.

Bereits in der Vergangenheit hat Eisenstadt bewiesen, dass Bürgerbeteiligung nicht bloß ein Schlagwort ist, sondern regelmäßig zum Einsatz kommt. „Ich denke hier beispielsweise an die Erstellung des Stadtentwicklungsplans ‚Eisenstadt 2030‘, an dem sich über 1.000 Bürger beteiligt haben und über Ideenpostkarten rund 250 Vorschläge eingebracht haben. Auch kleinere Projekte werden immer wieder mit der Beteiligung von Bürgern und Anrainern durchgeführt“, unterstreicht Bürgermeister Steiner.

Mit ein paar Klicks zur Bürgermeldung

Praktisch kann man sich die Nutzung der Dienstleistung so vorstellen: Bürger von registrierten Gemeinden stellen Schäden oder Auffälligkeiten in ihrem Wohnort fest. Sie möchten die Verantwortlichen in der Gemeinde davon in Kenntnis setzen und verfassen mit dem Handy oder über den PC eine neue Bürgermeldung. Auf Wunsch wird der Ort über GPS lokalisiert. Eine kurze Beschreibung wird eingegeben und einer Kategorie zugeordnet, damit sie automatisch an die Zuständigen in der Gemeinde (Bauhof, Polizei, Gemeindeamt, etc.) weitergeleitet wird.

Transparente und offene Dialogfunktion

Die Empfänger sowie alle registrierten Benutzer haben nun die Möglichkeit, die Bürgermeldung zu kommentieren. So entsteht ein echter Dialog zwischen Bürgern und Verwaltung, der transparent und für alle Bürger einsehbar ist. Über Statusmeldungen bzw. Informationen, die von den Verantwortlichen in der Gemeinde eingegeben werden können, ist der Fortschritt in der Schadensbehebung jederzeit für alle nachvollziehbar.

Beim Staatspreis 2013 ausgezeichnet

Aktuell wird „buergermeldungen.com“ in über 90 Gemeinden in Österreich und Deutschland zur Kommunikation zwischen Stadtverwaltung und Bürgern genutzt. 2013 wurde buergermeldungen.com als Kategorie-Sieger beim Staatspreis Multimedia für eGovernment und Bürgerservice ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.buergermeldungen.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.